Hundefutter Deklaration: Ein Buch mit 7 Siegeln oder eigentlich ganz einfach zu verstehen?

Warum die Hundefutter-Deklaration so wichtig ist? Bei der großen Auswahl an Trocken- und Nassfuttersorten fällt es schwer, sich für das „Richtige“ zu entscheiden. Jeder von uns möchte für sein Tier das Beste und vor allem ein gut verträgliches Hundefutter, was den Hund gesund erhält. Wir haben uns in diesem Artikel einmal genauer mit dem Thema Deklarationen befasst, um euch eine Art Leitfaden zu geben.

PLATINUM „Adult Chicken“ im Test (und die Deklaration unter der Lupe)

Aktualisierung Mai 2019: Ein geeignetes Trockenfutter für den Hund zu finden ist nicht so einfach. Erfahrungsberichte und Bewertungen findet man viele im Internet, allerdings sollte man sich auch alle sehr genau ansehen. Denn einige sind reines Hören sagen und nicht auf eigene Erfahrungen zurückzuführen. Gerüchte, die einmal im Netz kursieren, halten sich gern hartnäckig. Umso schwerer ist es, ein geeignetes Futter zu finden. Denn schon allein bei der Auswahl der Futterart kommt man vom Regen in die Traufe. BARF Befürworter verteufeln gern alle anderen Tierfuttersorten. Das einzig wahre sei BARF oder noch besser Prey BARF. Die nächsten sind für vegetarische…

Wolf of Wilderness Adult „Sunny Glade“ Hirsch im Test auch im Hinblick auf die Deklaration

Wolf of Wilderness hatten wir noch nie im Test. Es ist eine Premium-Eigenmarke von Zooplus. Die Bewertungen im Shop sehen ganz gut aus und deshalb schauen wir uns das Futter im Hinblick auf die Deklaration, Preis/Leistung und Akzeptanz einmal genauer an. Auf der Verpackung steht „Viel frisches Hühnerfleisch & Wild mit Waldbeeren, Wurzeln und Wildkräutern“. Das klingt doch schon mal vielversprechend. Als Kohlenhydrat wird einzig die Kartoffel genannt, was sehr positiv ist. Außerdem wird im Besonderen auf das Hirschfleisch verwiesen und darauf, dass dieses besonders geschmacksanregend für den Hund sei.

BOZITA MIT ELCH Nassfutter mit neuer Deklaration im Test

Bozita Nassfutter hatten wir schon einmal getestet. Damals hatte ich vor allem ein Problem mit der Werbeaussage, die mir eine volle Dose Elchfleisch suggerierte, aber sich dann heraus stellte, dass tatsächlich nur 4 % Elch im Bozita Nassfutter enthalten waren. Nun haben sich die Inhaltsangaben verändert, deshalb schaue ich mir das Futter noch einmal an. Vor allem auch im Bezug auf die Analysen, denn auch die müßten sich geändert haben.

1 2 3 4 25