GENESIS vs. PLATINUM Welpenfutter Test 2021

3

Welpen brauchen einen ausgewogenen Nährstoffmix im Futter, da die Kleinen noch im Wachstum sind und ausreichend versorgt werden müssen. Viele Hersteller bieten spezielles Welpenfutter an. Hier gibt es sowohl Nass- also auch Trockenfutter für die jungen Hunde. Wir haben uns die Trockennahrung PLATINUM Puppy Chicken und GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND für unseren PLATINUM Welpenfutter Test herausgesucht.

GENESIS und PLATINUM im Welpenfutter Test

PLATINUM nutz frisches Hähnchenfleisch und GENESIS nutzt frisches Hähnchen (klingt beides gleich ist es aber nicht, wie wir in unserem gleich PLATINUM Welpenfutter Test erfahren werden). Beide Trockenfutter sind als Premium-Nahrung für Welpen einzuordnen. Mit unserem GENESIS und PLATINUM Welpenfutter Test wollen wir herausfinden, welches Futter die hochwertigeren Inhaltsstoffe besitzt und natürlich auch den Geschmack mit unserem Prager Rattler Luke auf die Probe stellen. Zunächst werfen wir einen Blick auf die Zusammensetzung des Futters.

Unser Proband Luke macht den PLATINUM Welpenfutter Test.

Unser Proband Luke macht den PLATINUM Welpenfutter Test.

PLATINUM Welpenfutter Test: Inhaltsstoffe bei PLATINUM

Inhaltsstoffe PLATINUM Puppy Chicken

Frisches Hähnchenfleisch (73 %), Bruchreis, getrocknetes Hühnerprotein, getrockneter Fisch, hydrolisiertes Geflügelprotein, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, getrocknete Bierhefe, kaltgepresstes Leinsamenöl, kaltgepresstes Olivenöl, Kaliumchlorid.

Im PLATINUM Puppy Chicken sind 73 Prozent frisches Hähnchenfleisch enthalten. Das qualifiziert die Welpennahrung schon mal als Premium-Futter. Bruchreis ist als einzige Kohlenhydratquelle enthalten und versorgt den jungen Hund mit Energie. Zudem ist es leicht verdaulich. Die verwendeten Öle sind hochwertig. Hier finden sich Lachsöl, Leinsamenöl und Olivenöl. Lachsöl liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Der Feuchtegehalt liegt bei 19 Prozent natürlicher Gehalt. Das legt nahe, dass die Welpennahrung unseres PLATINUM Welpenfutter Tests mittels der Fleischsaftgarung hergestellt wurde.

PLATINUM Welpenfutter Test: Inhaltsstoffe bei GENESIS

Inhaltsstoffe GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND

Frisches Hühnchen (min. 56 %), Hühnchenprotein (getrocknet, min. 12,5 %), Kochbanane (getrocknet, min. 9,2 %), frische Ziege (min. 6 %), Karotte (getrocknet, min. 4 %), Magermilchpulver (min. 2 %), frisches Lamm (min. 2 %), Linsen (getrocknet), Kichererbsen (getrocknet), Proteinhydrolysat, Flohsamen, Leinsamen, Kolostrum (min. 0,3 %), Blaubeeren (getrocknet, min. 0,1 %), Preiselbeeren (getrocknet), Grünlippmuscheln (getrocknet, min. 0,1%), Brennnessel (getrocknet), Brombeerblätter (getrocknet), Schafgarbe (getrocknet), Fenchel (getrocknet, min. 0,02 %), Kümmel (getrocknet), Kamillenblüten (getrocknet, min. 0,02 %), Mistelkraut (getrocknet), Enzianwurzel (getrocknet), Tausendgüldenkraut (getrocknet).

Werbefachleute berichten natürlich immer nur von den positiven Merkmalen des Futters. Schreiben sie also „Frisches Hühnchen“ anstelle von frischem Hühnchenfleisch, handelt es sich eher nicht um frisches Fleisch. Die Aussage „Frisches Hühnchen“ kann alles vom Huhn sein. Dazu zählen auch Innereien, Haut, Krallen und Schnabel.

Der Anteil an frischem Hühnchenfleisch im GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND wird nicht genannt. Auch Lamm und Ziege sind im GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND enthalten. Hierfür gilt das Gleiche wie beim Huhn: Frische Ziege und frisches Lamm bedeuten nicht frisches Fleisch von der Ziege oder dem Lamm. Für allergische Welpen ist das Futter daher nicht geeignet. Denn zu viele verschiedene Proteinquellen fördern eine Unverträglichkeit.

Besonders der empfindliche Welpenmagen kann mit drei verschiedenen Proteinquellen schnell überfordert sein. Die Kohlenhydrate stammen von Kochbananen, Linsen und Kichererbsen. Das Welpenfutter ist also ebenfalls getreidefrei. Unserer Meinung nach ist die Zusammensetzung bei der Sorte GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND unseres GENESIS und PLATINUM Welpenfutter Tests zu lang.

GENESIS und PLATINUM Welpenfutter Test: Die Praxistest

Für unseren PLATINUM Welpenfutter Test haben wir unseren Probanden Luke das Futter probieren lassen. Er ist zwar lange kein Welpe mehr, kann uns aber zeigen, ob das Futter schmeckt oder nicht. Zuerst öffnen wir die Welpennahrung von PLATINUM. Der Geruch ist angenehm fleischig und lockt unseren Probanden sofort aus seinem Versteck. Wir nehmen ein paar der Kroketten aus dem Beutel.

Sie sind kaubar-weich. Hier fühlt man deutlich den hohen Feuchtegehalt. Die Kroketten sind nicht fettig oder bröselig wie die typischen Trockenfutterpellets. Durch die kleine Größe der Kroketten von PLATINUM Puppy Chicken eignet sich die Trockennahrung auch für Welpen kleinerer Rassen. Schade finden wir nur, dass der Beutel nicht verschlossen werden kann. Daher füllen wir die Trockennahrung in eine Dose um, die wir luftdicht verschließen können.

Die Kroketten von PLATINUM sind unterschiedlich geformt, während GENESIS immer gleichmäßig rund ist.

Die Kroketten von PLATINUM sind unterschiedlich geformt, während GENESIS immer gleichmäßig rund ist.

GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND riecht ebenfalls sehr angenehm, wenn auch etwas schwächer als PLATINUM Puppy Chicken. Der Beutel ist mit einem Zipper wiederverschließbar, was wir sehr gut finden, denn wir haben den großen 11,79 kg Beutel geordert. Das Trockenfutter von GENESIS ist etwas fester als das von PLATINUM aber auch recht weich, verglichen mit vielen anderen Trockenfuttern.

In der Praxis des PLATINUM Welpenfutter Tests haben wir zwei Näpfe mit jeweils ein paar Kroketten der beiden Welpenfutter gefüllt und sie unserem Prager Rattler angeboten. Sein Weg ging direkt zu PLATINUM Puppy Chicken. Hier leerte er den Napf komplett. Lukes persönlicher Sieger des GENESIS vs. PLATINUM Welpenfutter Tests.

Wie viel Futter wird für den GENESIS und PLATINUM Welpenfutter Test benötigt?

Um die Futtermenge richtig ermitteln zu können, haben wir das Alter und Gewicht eines durchschnittlichen Welpen genommen: Vier Monate ist er alt und 10 kg schwer. Ausgewachsen wiegt er etwa 25 kg.

Bei PLATINUM kann der Futterberater auch zur Errechnung der benötigten Fütterungsmenge pro Tag genutzt werden. Bei unserem Durchschnittswelpen sind das 300 g pro Tag.

Bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND wird eine Fütterungsempfehlung von etwa 310 g angegeben. Allerdings müssen sich Hundebesitzer die Menge berechnen, da er nur zwischen 20 kg und 30 kg wählen kann.

GENESIS und PLATINUM Welpenfutter Test: Wie steht es um das Preis-Leistungsverhältnis?

Nun, da wir wissen, wie viel Futter benötigt wird, wollen wir noch das Preis-Leistungs-Verhältnis vergleichen. PLATINUM gibt beim Futterberater direkt die täglich anfallenden Kosten an. Das finden wir sehr praktisch, da es viel Rechnerei erspart. Für unseren Durchschnittswelpen liegen die Futterkosten bei 1,50 Euro am Tag.

Bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND haben wir den 11,79 kg Beutel geordert. Dieser kostet 69,95 Euro bei Zoohaus.de. Dieser würde 38 Tage reichen. Somit ergeben sich tägliche Futterkosten von 1,84. Das ist deutlich mehr als bei PLATINUM.

Wie lange sollte man einem Welpen Puppy-Futter geben?

Wie lange man seinem kleinen Liebling Welpennahrung gibt, hängt vom Hund und dem Futter ab. Auf der Verpackungsrückseite des Futters wird angegeben, bis zu welchem Alter das Spezialfutter gegeben werden sollte. Allerdings sind kleine Hunderassen schneller ausgewachsen als große.

Als Faustregel gilt: Das Futter sollte zwischen einem Alter von einem dreiviertel Jahr bis zu einem Jahr allmählich auf Futter für ausgewachsene Hunde umgestellt werden. Das sollte allerdings nicht von heute auf morgen passieren, da sich der Hundemagen erstmal an das neue Futter gewöhnen muss. Besser ist es, das neue Futter langsam unterzumischen.

Welches Hundefutter ist hochwertig?

Die Auswahl von Hundefutter ist riesengroß. Es gibt Dutzende Marken, Hunderte Sorten in hochglänzenden und bunten Verpackungen. Die Bestandteile bei den jeweiligen Herstellern und Sorten unterscheiden sich sehr. Die Hersteller produzieren mit unterschiedlichen Verfahren

Zwei Herstellungsarten im Test: Extrusion und Fleischsaftgarung

Das wohl am meisten verwendete Verfahren ist das Extrusionsverfahren. Der Herstellungsprozess läuft wie folgt ab: Die Zutaten sind oft Fleischmehl, tierische Proteine und Wasser sowie Kohlenhydrate in Form von Getreide oder Kartoffel, diese werden bei starker Hitze und Druck zu einer Masse verarbeitet.

Im Anschluss werden sie durch dafür vorgesehene Drüsen gepresst und die langen Stränge in kleine Stücke geschnitten. Anschließend werden die kleinen Stückchen mit hoher Temperatur getrocknet.

Damit ist die Herstellung noch nicht abgeschlossen. Durch die starke Hitze geht der Geschmack verloren. Um es lecker für den Vierbeiner zu machen, werden die kleinen Futterstücke meist mit Fett besprüht. Dieser zusätzliche Schritt dient lediglich als Geschmacksverstärker. Hochwertiger wird das Trockenfutter deshalb nicht.

Frühstückscerealien wie Cornflakes werden ebenso durch das Extrusionsverfahren hergestellt. Die Konsistenz ist knusprig. Sobald man allerdings Flüssigkeit hinzufügt, dauert es maximal 20 Minuten, bis das knusprige Nahrungsmittel aufquillt und in einen unansehnlichen Brei verwandelt. Für den Menschen ist es toll, wenn Cerealien so lange ihre Beschaffenheit behalten. Beim Hund allerdings kann das problematisch werden, denn es kann die Verdauung verzögern.

Das Trockenfutter quillt im Magen oft um etwa das Doppelte auf. Der Hundebauch nimmt an Größe zu. Der sogenannte Futterbauch entsteht. Lässt sich der Hund keine Zeit, die Nahrung in aller Ruhe zu verdauen, besteht die Möglichkeit einer Magendrehung. Wie gefährlich das für einen Vierbeiner werden kann, weiß jeder verantwortungsbewusste Hundebesitzer.

Das zweite Herstellungsverfahren ist die Fleischsaftgarung. Diese verwendet beispielsweise PLATINUM für seine Trockennahrung. Fleischsaftgarung unterscheidet sich völlig vom Extrusionsverfahren. Bei der Fleischsaftgarung wird frisches Fleisch nur im eigenen Fleischsaft über einen langen Zeitraum bei niedriger Temperatur gegart.

Der im Fleisch enthaltene Fleischsaft reduziert sich auf schonende Weise. Geschmack und alle Nährstoffe bleiben in der Fleischsaftgarung erhalten. Geschmacksverstärker werden nicht benötigt. Die Konsistenz ist durch den Fleischsaft in der Nahrung kaubar-weich.

Das Verfahren wird auch in der menschlichen Küche angewendet und garantiert eine Mahlzeit wie in einem sehr guten Restaurant.

Fleischsaftgarung wird durch den TÜV zu einer vertrauenswürdigen Zubereitungsmethode. Der TÜV prüft nämlich bei den uns bekannten Marken u. a., ob die deklarierte Frischfleischmenge tatsächlich für die Fleischsaftgarung verwendet wird. Damit bestätigt sich das Frischfleisch, wie in der Küche zubereitet wird.

Die Prüfung durch den TÜV bezieht auch die Hundegesundheit mit ein, indem die fleischsaftgegarte Trockennahrung auf die gängigsten Schadstoffe geprüft wird, wie bestimmte Keime, Bakterien, Schimmelpilze und Schwermetalle.

Unser Fazit des GENESIS vs. PLATINUM Welpenfutter Tests

PLATINUM Puppy Chicken entsteht aus Frischfleisch. Das Verfahren nennt sich Fleischsaftgarung und wird auch für die Zubereitung hochwertiger menschlicher Nahrung verwendet. Für Hunde wird die Fleischsaftgarung auf deren Nahrungsbedürfnisse abgestimmt. Also keine Gewürze usw. GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND wird dagegen höchstwahrscheinlich nur aus tierischen Bestandteilen hergestellt. Ob Frischfleisch dabei ist, ergibt sich nicht aus der Zutatenliste.

 

Beide Sorten des PLATINUM Welpenfutter Tests sind für Welpen geeignet. PLATINUM Puppy Chicken ist jedoch deutlich hochwertiger, auch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis besser. Schade nur, dass die Beutel nicht wiederverschlossen werden können. Zudem hat das Futter unserem Probanden gut geschmeckt.

Bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND gefällt uns eigentlich nur der Verpackungsverschluss, da so Geschmack und Geruch erhalten bleiben und die Pellets nicht so austrocknen.

Über den Autor

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

3 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo

    Hundefutter (Welpenfutter) für jeden Hund das Gleiche oder gibt es Unterschiede? Kleine Hunde, große Hunde, Jagdhunde? Ich habe keine Ahnung?

    Alle Hundebesitzer denken jetzt bestimmt so eine blöde Frage aber ich bin ne frische Hundebesitzerin ich weiß es wirklich nicht.

    Danke für alle die sich die Zeit nehmen mir zu antworten

  2. Avatar

    Hallo Sandro

    Eine grundlegende Entscheidung sollte auf jeden Fall sein: Möchtest du für die Zukunft deinem Hund Nass oder Trockenfutter füttern? Auf keinen Fall soll das Futter Zucker enthalten.
    Kalzium und Phosphor, diese beiden Mineralstoffe sind ganz besonders wichtig für die Entwicklung der Knochen des Kleinen. Es ist tatsächlich so, dass die Größe des Hundes im Erwachsenenalter eine Rolle spielt wie viel von diesen beiden Mineralstoffen im Futter enthalten sein sollte.

    Arne

    • Avatar

      Hallo Arne

      Es gäbe sicher noch vieles mehr hinzuzufügen. Was ich für besonders wichtig erachte ist, dass immer auf die Hochwertigkeit des Hundefutters geachtet muss. Wie bei einem Baby auch, nichts anderes ist der Welpe ist eine hochwertige Nahrung, mehrfaches Füttern am Tag unendlich wichtig.
      Bei großen Rassen sollte dies auch beibehalten werden, damit es erst gar nicht zu der möglichen Gefahr einer Magenüberladung oder Magendrehung kommt.

Lassen Sie eine Antwort hier