PLATINUM „Adult Chicken“ im Test 2021

4

PLATINUM ist ein Hersteller für hochwertige Hundenahrung. Im Adult Chicken sind ganze 70 Prozent Frischfleisch enthalten. So viel frisches Fleisch ist für gewöhnlich selten in Trockennahrung für Hunde enthalten. Daher wollten wir wissen, wie gut die Trockennahrung für ausgewachsene Hunde wirklich ist.

Luke macht den Test mit PLATINUM Adult Chicken

Für unseren Test haben wir unseren Prager Rattler Luke als Probanden gewählt. Er ist sieben Jahre alt und wiegt 2,2 kg. Er hilft uns dabei herauszufinden, ob PLATINUM schmeckt und welche Auswirkungen die Hundenahrung auf die Verdauung des Vierbeiners hat. PLATINUM wirbt mit der Fleischsaftgarung als Zubereitungsverfahren. Wir wollten wissen, wie Hundenahrung hergestellt wird und was die Fleischsaftgarung von anderen Herstellungsverfahren unterscheidet

Was ist im PLATINUM Adult Chicken?

Zunächst haben wir online einen Blick auf die Inhaltsstoffe von PLATINUM Adult Chicken geworfen, bevor wir die Hundenahrung im Shop von PLATINUM bestellt haben. Tatsächlich besteht die Nahrung für Hunde zu 70 Prozent aus frischen Hähnchenfleisch, das wird sogar vom TÜV Süd bei der Zubereitung geprüft und bestätigt. Wir haben ein gutes Gefühl bei der Hundenahrung und bestellen 15 kg von PLATINUM Adult Chicken. Auch an den Snacks für Hunde kamen wir nicht vorbei und fügten unserer Bestellung die Belohnungshappen Click-Bits mit Huhn + Lamm hinzu. Diese sind schön klein und so perfekt für unseren 28 cm kleinen Prager Rattler.

Luke (links) testet PLATINUM Adult Chicken.

Luke (links) testet PLATINUM Adult Chicken.

Zusammensetzung

Frisches Hähnchenfleisch (70 %), Bruchreis, Mais (gentechnikfrei), getrocknetes Hühnerprotein, hydrolisiertes Geflügelprotein, getrocknete Bierhefe, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, Yucca-Extrakt, kaltgepresstes Leinsamenöl, kaltgepresstes Olivenöl, Grünlippmuschel-Extrakt, getrocknete Karotten, getrocknete Tomaten, getrocknete Aufrechte Studentenblume, getrockneter Löwenzahn, getrockneter Brokkoli, getrockneter grüner Tee, getrocknete Kamille, getrockneter Oregano, getrocknete Mariendistelsamen, getrocknete Cranberrysamen, getrocknete Algen, Kaliumchlorid.

Analytische Bestandteile

Rohprotein 26,0 %, Rohfaser 2,0 %, Rohfett 16,0 %, Calcium 1,5 %, Rohasche 7,9 %, Phosphor 1,0 %
Feuchtigkeit (natürlicher Gehalt) 19,0 %

Zusatzstoffe pro kg

Vitamine: 3a672a/Vitamin A 10.000 IE, 3a671/Vitamin D3 1.600 IE, 3a700/Vitamin E 150 mg. Spurenelemente: 3b104/Eisen 75 mg, 3b201/Jod 3 mg, 3b405/Kupfer 19 mg, 3b503/Mangan 40 mg, 3b603/Zink 50 mg, 3b607/Zink 100 mg, 3b801/Selen 0,4 mg.

Während wir auf unsere Bestellung warten, haben wir uns weiter eingelesen. Neben frischem Hähnchenfleisch enthält PLATINUM Adult Chicken als hochwertige Kohlenhydratquellen Bruchreis und gentechnikfreien Mais. Positiv fällt auf, dass die verwendeten Öle nicht nur genannt werden, sondern auch allesamt hochwertig sind.

PLATINUM Adult Chicken im Praxistest

Nachdem das Paket ankam, wurde es sofort gründlich von unserem Probanden untersucht. Das Verpackungsdesign ist schlicht, hier liegt der Fokus nicht auf „glänzenden“ Marketingaussagen. Bei vielen anderen Hundefuttermarken haben wir die Erfahrung machen müssen, dass die Verpackung mehr verspricht, als wirklich im Produkt steckt.

Beim Öffnen eines der 5 kg Beuteln strömt sofort ein angenehm fleischiger Duft aus der Packung. Auch Luke bemerkt das und steht sofort parat, um die 1,5 auf 1cm großen Bröckchen zu probieren. Diese sind sehr weich, aber bissfest. Die Form der Kroketten ist ungleichmäßig und quadratisch. Luke darf zunächst eine Krokette probieren. Nach super kurzem Schnuppern verschwindet sie im Mäulchen und er kaut genüsslich darauf herum.

Es scheint ihm sehr zu schmecken und das, obwohl keine Geschmacksverstärker, Zucker oder andere Lockstoffe zugesetzt sind. Liegt der starke Geschmack vielleicht an der Fleischsaftgarung? Luke ist durch das jahrelange Barfen an den starken Geschmack von Frischfleisch gewöhnt. Aber PLATINUM scheint ihm besonders zu schmecken.

PLATINUM veranlasst Kontrollen

Auf der Suche nach weiteren Informationen im Netz stießen wir auf einen TÜV Bericht. Anscheinend lässt PLATINUM die Hundenahrung regelmäßig vom TÜV Süd überprüfen. Das hat uns überrascht, denn das kennen wir sonst von keinem Futterproduzenten.

Auf der Webseite von PLATINUM und unter www.tuvsud.com/elab/PLATINUM finden wir noch mehr Details. Der TÜV überprüft die Hundenahrung von PLATINUM regelmäßig und bestätigt, dass die deklarierte Frischfleischmenge von 70% auch tatsächlich verwendet wird. Weiterhin überprüft der TÜV, dass die Nahrung unbedenklich in Bezug auf Schadstoffe, wie Keime und Bakterien usw., ist. Das finden wir super, denn wie wir öfter schon lesen mussten, hat der ein oder andere Hersteller von Hundefutter oder fertigen BARF-Menüs Probleme damit.

Unser Fazit zu den Inhaltsstoffen

  • 70% frisches Hähnchen enthalten und das vom neutralen TÜV SÜD bestätigt
  • Luke liebt die Hundenahrung sehr
  • Die Kroketten sind kaubar-weich
  • Die Hundenahrung wird mit der Fleischsaftgarung hergestellt
  • PLATINUM verwendet keine Geschmacksverstärker oder andere Lockstoffe
  • Ohne Fleischmehl oder Tiermehl
  • PLATINUM Adult Chicken ist getreidefrei
  • Der Hersteller für Premium-Hundenahrung lässt die Produkte regelmäßig vom TÜV überprüfen

Wie viel Trockennahrung benötigt Luke?

Nachdem wir uns nun ausgiebig mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt haben, wird es Zeit das Futter zu testen. Luke ist schon voller Vorfreude auf sein Frühstück. PLATINUM empfiehlt eine sofortige Umstellung der Hundenahrung ohne Übergangsphase. Das liegt an der höheren Verdaulichkeit der mit der Fleischsaftgarung zubereiteten PLATINUM Nahrung im Vergleich zu anderen Trockenfuttersorten, die auf herkömmliche Weise mit dem Extruderverfahren produziert werden. Daher wird Luke sofort ausschließlich mit PLATINUM ernährt.

Die tägliche Fütterungsmenge auf der Verpackung beginnt bei Hunden mit 3 kg Körpergewicht. Beim vorherigen Stöbern auf der Webseite haben wir allerdings den Futterberater gefunden, bei dem man auch die benötigte Menge für Hunde unter 3 kg berechnen kann. Die Berechnung zeigt, dass Luke mit seinen 2 kg Körpergewicht pro Tag 40 g von PLATINUM Adult Chicken benötigt. Also geben wir ihm für seine erste Mahlzeit 20 g in den Napf, die er sofort genüsslich verspeist.

Wie schneidet PLATINUM Adult Chicken im Vergleich zu anderen Trockenfuttermarken ab?

Um herauszufinden, wie PLATINUM im Vergleich zu anderen Trockenfuttermarken mit Geflügel dasteht, haben wir ein paar Premium-Trockenfutter herausgesucht und verglichen.

Wolfsblut Wild Duck

In Wolfsblut Wild Duck sind 25 Prozent Entenfleisch und 17 Prozent getrocknetes Entenfleisch und 2 Prozent Entenfett enthalten. Das ist recht wenig. Außerdem wird kein frisches Entenfleisch verwendet, denn das würde der Hersteller offensiv bewerben. Im Vergleich zu PLATINUM ist das Wolfsblut Futter deutlich teurer. Denn 15 kg Wolfsblut Wild Duck kosten 66,49 Euro, PLATINUM Adult Chicken liegt bei 54,96 €.

Josera Geflügel-Menü

Der Preis für Trockenfutter mit Geflügel von Josera ist deutlich günstiger als das von PLATINUM und Wolfsblut. 15 kg kosten hier 34,99 Euro. Der Hersteller wirbt auf seiner Webseite mit „Viel Geflügel für jeden Tag“. Das klingt nach reichlich Fleisch. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe wirkt allerdings ernüchternd. Hauptsächlich besteht Josera Geflügel-Menü nämlich aus Vollkornmais, da es als erste Zutat deklariert wird. Das ist zwar glutenfrei und als Kohlenhydratquelle vollkommen in Ordnung, sollte allerdings nicht den Hauptbestandteil eines Futters ausmachen. Zudem finden wir gar kein Fleisch, geschweige denn frisches Fleisch auf der Zutatenliste. Lediglich getrocknetes Geflügelprotein mit knapp 30 Prozent und Geflügelfett sind tierischen Ursprungs. Hier handelt es sich allerdings um billige Nebenerzeugnisse der Fleischindustrie und eben kein nährstoffreiches Frischfleisch.

Richtige Zubereitungsart ist wichtig

Jeder Hundenarr möchte nur das Beste für sein tierisches Familienmitglied. Deshalb wird auch besonders darauf geachtet was der Hund in seinen Napf bekommt.

Diese Inhaltsstoffe braucht der Hund

Was brauchen Hunde? Der erste Gedanke, der einem in den Sinn kommt ist Fleisch, viel Fleisch. Das stimmt tatsächlich so, die Verdauung der Hunde ist auf Fleisch ausgelegt und das liefert ihnen viel wertvolle Nährstoffe. Wie zum Beispiel:

  • Energielieferanten wie Fette
  • Proteine versorgen die Muskeln und dienen als Bausteine für rote Blutkörperchen
  • Omega 3 oder Omega 6 Fettsäuren tragen stark zur Gesundheit der Hunde bei
  • Vitamine, auch die nimmt der Hund nur über die Nahrung auf
  • Für die Körperorgane und das Gewebe benötigen die Hunde Mineralstoffe und Spurenelemente

Was nichts im Hundefutter zu suchen hat sind beispielsweise Tiermehle. Schlachtabfälle gehören ebenfalls nicht ins Futter, diese sind als minderwertige Füllstoffe anzusehen. Kohlenhydrate wie Weizen oder pflanzliche Nebenerzeugnisse sollten ebenfalls nicht Bestandteil eines hochwertigen Hundefutters sein. Bestimmtes Obst und Gemüse kann hingegen enthalten sein.

Extrusionsverfahren genauer erklärt

Die meisten Hundefutter werden mit dem Extrusionsverfahren hergestellt, so auch die oben beschriebenen Sorten von Wolfsblut und Josera. Fleischmehl, tierische Proteine und Wasser werden zu einer breiigen Masse bei hoher Temperatur und Druck gekocht und anschließend durch Drüsen gepresst. Danach werden sie in gleiche Stücke geschnitten und bei hoher Temperatur getrocknet. Dieses Trockenfutter ist die gängigste Art der Trockenfutterherstellung.

Damit man aber die beliebte weiche und softe Beschaffenheit bekommt, werden oft Weichmacher hinzugefügt. Die Zutaten bei dieser Herstellungsart sind ohne Nährstoffe und geschmacksneutral, aber auch diesem Zustand kann abgeholfen werden, man fügt am Produktionsende noch Fette oder Geschmacksverstärker hinzu.

Das Extrusionsverfahren findet man auch bei der Herstellung von Frühstückscerealien. Dass sich diese bei Zugabe von Flüssigkeit nach kurzer Zeit aufquellen, ist ja hinlänglich bekannt. Für den Hund allerdings heißt das, dass sich das Futter nach dem Fressen beim Kontakt mit der Flüssigkeit im Magen um ein Vielfaches vergrößert. Der Hundebauch wird dicker und die Verdauung dauert deutlich länger als sie sollte, denn eigentlich ist der Hundekörper auf eine kurze Verdauung ausgelegt. Ergebnis: Der Hund ist müde und träge. Bei mittelgroßen und größeren Hunden steigt die Gefahr einer Magendrehung.

Eine deutlich schonendere Zubereitungsart ist die Fleischsaftgarung

PLATINUM setzt auf die Fleischsaftgarung. Hierbei wird viel Frischfleisch verarbeitet. Schonend, also mit niedriger Temperatur und besonders lange wird das Frischfleisch, ohne Zugabe von Wasser, nur im eigenen nährstoffreichen Fleischsaft gegart. Die Feuchtigkeit im Frischfleisch wird, wie in der Küche, auf natürliche Weise reduziert, so wird der Fleischsaft konzentriert, das erhält den natürlichen Fleischgeschmack. Durch das Garen bleiben die Nährstoffe aus Frischfleisch und Fleischsaft im Futter enthalten. Die allein aus Fleischsaft bestehende Restfeuchte macht eine natürlich Konsistenz der Futterstücke, die soft, aber bissfest und angenehm für die Hunde ist.

Da die Nahrung sehr gut verdaut und verwertet wird, wird – im Vergleich zu extrudiertem Futter – nicht so häufig und auch weniger Stuhlgang abgesetzt. Die Konsistenz ist fester, zudem riecht es nicht so unangenehm.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von PLATINUM Adult Chicken

PLATINUM wirkt im Vergleich zu Hundefutter wie Josera oder Hundefutter aus dem Discounter zunächst recht teuer. Allerdings ist es unserem Kenntnisstand nach, die einzige Hundetrockennahrung, die so viel frisches Fleisch enthält. Deshalb benötigt der Vierbeiner weniger von der Nahrung aus der Fleischsaftgarung als bei anderem Hundefutter. Daher sollte man nie den Kilopreis vergleichen, sondern die vom Hund an einem Tag benötigte Futtermenge.

PLATINUM Adult Chicken im Napf.

PLATINUM Adult Chicken im Napf.

Tagesrationen vergleichen

Im Fall von Luke, also bei einem Hund mit 2,2 kg und mittelmäßigem Aktivitätslevel, liegen die Kosten für PLATINUM beim Kauf von 15 kg pro Tag bei 15 Cent . Das ist nicht nur ein großer Unterschied zum Barfen, sondern auch im Vergleich zu vielen anderen Premium-Hundefuttermarken. Bei Wolfsblut Wild Duck müsste Luke am Tag 44 g zu sich nehmen, das macht 19,50 Cent Kosten je Tag.

PLATINUM bietet 100-Tage-Geld-zurück-Garantie

Wir sind auf der Webseite von PLATINUM zudem auf die 100-Tage-Geld-zurück-Garantie gestoßen. Sollte der Vierbeiner das Futter nicht mögen oder nicht vertragen, kann man es kostenfrei zurücksenden oder PLATINUM lässt das Futter sogar kostenfrei abholen. Das gilt auch für bereits geöffnete Packungen. Der Warenwert wird dann gutgeschrieben.

Das finden wir gut. Es zeigt, dass PLATINUM zu 100% hinter seinen Produkten steht. Viele Lebensmittelhersteller haben ähnliche Aktionen. Allerdings sind diese zeitlich begrenzt. Bei PLATINUM steht dieser Service dauerhaft zur Verfügung. Das haben wir bisher bei keinem anderen Hundefutterhersteller gesehen.

Stiftung Warentest testet PLATINUM Adult Chicken

Im Juni 2021 testete Stiftung Warentest insgesamt 28 Trockenfuttersorten, darunter auch 8 Sorten für Senioren. PLATINUM belegte den besten Platz unter den Markenprodukten. Hier sind alle Nährstoffe enthalten, die ein Hund braucht, um gesund zu leben. Das liegt sicher an der Zubereitungsmethode, der Fleischsaftgarung. Wolfsblut dagegen konnte im Test nicht überzeugen und landete auf dem letzten Platz. Hier fehlen die Nährstoffe Aminosäuren und Kalium. Zudem stimmen die Fütterungshinweise nicht. Getestet wurden unter anderem auch Bosch, Josera, Happy Dog, Purina und Rinti.

PLATINUM Adult Chicken im Check

Pro

  • Besteht aus 70% frischem Hähnchenfleisch, vom TÜV SÜD bei der Zubereitung geprüft und bestätigt
  • Wird mit der Fleischsaftgarung zubereitet, das erhält Nährstoffe und Geschmack des Frischfleisches und des Fleischsafts
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat uns überzeugt
  • Wird super gern gefressen
  • Kein Futterbauch bei Luke zu sehen, er kann nach dem Fressen direkt wieder herumtollen
  • Kot wurde fester und leichter aufzuheben

Contra

  • Nur online und in wenigen Tierfachläden erhältlich

Unser Fazit zu PLATINUM Adult Chicken

Nachdem wir PLATINUM Adult Chicken mehrere Wochen getestet haben, ist uns aufgefallen, dass Luke nicht nur seinen typischen Futterbauch nach dem Fressen verloren hat, sondern er auch direkt nach der Fütterung fitter ist und herumtollen kann. Auch sein Kotabsatz hat sich verringert und wurde etwas fester. Das erleichtert das Einsammeln. Auch die positive Veränderung hinsichtlich der Muskelmasse und des Fells lässt sich nicht übersehen, bei unseren Gassigängen werden wir immer wieder nach unserem Futter gefragt. In unseren Augen stellt PLATINUM eine super Alternative zum Barfen dar. Die Fleischsaftgarung als Zubereitungsmethode für Hundefutter hat uns absolut überzeugt.

Über den Autor

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

4 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo

    Wenn ich die Tabelle näher anschaue, ist der Preisunterschied zwischen den Futtersorten schon erheblich.

    Klar das man auch danach schauen muss wir haben einen großen Hund und der frisst schon einiges. Also wäre mir natürlich die billigste Variante lieber.

    Auf der anderen Seite möchte ich natürlich auch das es ihm gut geht und keinen Mangel hat.

    Hm und nu was meint ihr denn?

    • Avatar

      Hallo Rita

      Ich würde mal die Inhaltsstoffe vergleichen und dann probier doch das günstige Futter einfach mal. Hilft ja nix musst es ja auch bezahlen können und wer weiß vielleicht mag er es ja auch.

      Tschüss

  2. Avatar

    Grüßt euch

    Die teuersten Hundefuttersorten geben keine Garantie dafür das es euer Hund auch mag oder verträgt. Pauschal lässt sich das sowieso nicht beantworten.

    Bei all den Überlegungen ob du Nass oder Trockenfutter fütterst, solltest du auch dem Barfen einen Chance geben. Ja macht mehr Arbeit als Dose oder Tüte öffnen aber ihr wisst immer ganz genau was euer Mitbewohner frisst.
    Also ich habe nur die besten Erfahrungen mit gemacht.

    Lasst es euch mal durch den Kopf gehen.

  3. Avatar
    S. Backhaus am

    Hallo,
    habe 3 Hunde ( 40 cm , Labrador 60 cm und IW-Mix 85 cm), die alle zwischen 1 und 2 Jahren alt und kastriert sind. Ich habe immer ein Futter gesucht, das den verschiedenen Bedürfnissen von allen gerecht wird. Unser Großer ist sehr wählerisch, der Lütte hat einen empfindlichen Magen und der Labby ist eben ein typischer Labby. Endlich bin ich fündig geworden! Sie fressen es gern, selbst die abrupte Futterumstellung klappte anstandslos. Nach faulen Eiern riechende Blähungen, Gestank aus der Schnauze und Durchfall, die andere Futtermittel hervorgerufen haben, sind bislang nicht aufgetreten. Gut, der Preis erscheint zuerst heftig aber da wir eh 30 kg bestellen, relativiert er sich eigentlich. Auch finde ich gut, dass ein Gebinde immer 5 kg beträgt, so bleibt das Futter selbst bei 30 kg immer schön frisch. Fazit: ich kann es nur empfehlen

Lassen Sie eine Antwort hier