Lottis Häppchen Fresh Beef im Test

LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef ist getreidefrei und ein halbfeuchtes Trockenfutter. Wir testen die Kölle-Zoo Eigenmarke auf Geschmack und Verträglichkeit. Prüfen die Zusammensetzung und bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Übersicht

  1. LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef getreidefrei und halbfeucht: Wir testen die Vollnahrung
  2. Das ist drin in LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef?
  3. Kiyoshi testet das getreidefreie Hundefutter LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef
  4. LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef: Was kostet das Futter?
  5. Unser Fazit aus dem LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef Test!

1. LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef getreidefrei und halbfeucht: Wir testen die Vollnahrung

Getreidefreies Hundefutter liegt im Trend. Kölle-Zoo liefert mit der Eigenmarke Lottis Häppchen ein weiteres getreidefreies Hundefutter in Premium Qualität. Der Name hört sich keineswegs nach einem Hundefutter an, deshalb musste ich dieses Futter unbedingt testen. Häppchen klingt für mich nach Katzenfutter, maximal noch Nassfutter sehr kleine Hunderassen. Aber ein Trockenfutter für Hunde aller Rassen und Größen hätte ich unter dieser Bezeichnung nicht erwartet.

Wir testen das halbfeuchte Hundefutter LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

Wir testen das halbfeuchte Hundefutter LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

Wir haben uns für diesen Test die Sorte LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef ausgesucht. Das Futter ist ein sogenanntes semi-moist Trockenfutter. Semi-moist bedeutet halbfeucht. Halbfeuchtes Trockenfutter soll von den Hunden besser akzeptiert werden. Vor allem ältere Hunde, die nicht mehr richtig beißen können, profitieren laut Herstellerangaben von diesem Hundefutter.

Unseren Test wird Kiyoshi durchführen. Der kleine italienische Windspielrüde wiegt 6 kg und ist 4,5 Jahre alt. Kiyoshi wird normalerweise gebarft. Er darf aber immer wieder auch Trockenfutter Tests durchführen, um Alternativen für den Urlaub zu finden.

Der italienische Windspielrüde Kiyoshi darf diesen LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef Test durchführen.

Der italienische Windspielrüde Kiyoshi darf diesen LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef Test durchführen.

Ist getreidefreies Hundefutter besser als Futter mit Getreide?

Nur weil ein Futter getreidefrei ist, garantiert das noch keine hohe Qualität, denn es kommt auf die gesamte Zutatenliste an. Die Qualität aller verwendeten Inhaltsstoffe muss stimmen. Um heraus zu finden, ob ein Futter hochwertig ist oder nicht, können Hundebesitzer die Deklaration prüfen.

An erster Stelle einer Deklaration sollte immer das verwendete Fleisch stehen. Die Inhaltsstoffe werden in der Reihenfolge vom höchsten bis niedrigsten Anteil aufgeführt.

Manchmal nutzen Hersteller dies aus und packen an zweiter und dritter Stelle die Kohlenhydrate, die dann im Gesamtanteil wieder höher als der Fleischanteil sind.

Hier ist ein Beispiel für derartige Deklarationen:

  • 37 % Geflügelfleisch getrocknet, 33 % Bruchreis, 25 % Mais.
  • Der Gesamtanteil an Getreide liegt mit 58 % höher als der Fleischanteil mit 37%. Bitte immer die Deklaration vollständig prüfen, damit man darauf nicht hereinfällt.
Die halbfeuchten Kroketten von LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef im Napf.

Die halbfeuchten Kroketten von LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef im Napf.

Hochwertige Öle sind essenziell und gehören in eine Vollnahrung. Hunde benötigen gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren spenden Energie. Ungesättigte Fettsäuren stärken das Immunsystem und fördern den Zellaufbau. Ein Hund benötigt kaltgepresstes Öl für seine körperliche Widerstandskraft. Aber nicht nur dafür, auch für die Entwicklung des Gehirns, für die Sehkraft und ein glänzendes Fell sind Öle notwendig

Zunächst prüfen wir die Inhaltsstoffe beim LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef Trockenfutter. Im Anschluss beginnt Kiyoshi den Praxistest.

2. Das ist drin in LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef?

Das Futter enthält ein Single-Protein. Hauptbestandteil ist frisches Fleisch vom Rind. Bestehend aus Muskelfleisch und Leber sowie Lunge. Demnach sind keine billigen Schlachtabfälle enthalten. Kartoffel bildet die Kohlenhydrat-Basis. Die Erbsen sind in Form eines Erbsenproteins enthalten. Lachsfischöl liefert Omega-3 Fettsäuren. Das waren die positiv zu bewerteten Inhaltsstoffe. Es gibt aber auch Kritik!

Rübentrockenschnitzel sind ein Abfallprodukt und haben in einem hochwertigen Hundefutter nichts verloren. Sie werden von den Herstellern gern verwendet, um das Futter günstig zu strecken. Bei LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef sind sie nicht einmal endzuckert.

Viele Hersteller achten darauf, gesundheitsfördernde Zutaten zu verarbeiten. Diese sorgen für eine gute Verdauung, schützen den Magen-Darm-Trakt und unterstützen Haut und Fell oder die Gelenke.

In der halbfeuchten Fresh Beef Trockennahrung von LOTTIS HÄPPCHEN sucht man derlei Zutaten vergeblich.

Gesundheitsfördernde Zutaten sind u.a.:

  • Mariendistelsamen (unterstützt die Leber)
  • Oregano (antibakteriell und entzündungshemmend)
  • Aufrechte Studentenblume (unterstützt das Immunsystem)
  • Fenchel (enthält Vitamin C)
  • Mistelkraut (sorgt für gesunden Blutdruck)
  • usw.

Zusammensetzung LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef:

  • Frischfleisch und tierische Nebenprodukte (50% Muskelfleisch vom Rind, 20% Leber und Lunge vom Rind)
  • 20% Kartoffeln
  • Erbsenprotein
  • Rübentrockenschnitzel
  • Lachsfischöl
  • Vitamin- und Spurenelementvormischung
  • Hefehydrolysat

Analytische Bestandteile:

  • Rohprotein 26%
  • Rohfett 15%
  • Rohfaser 4%
  • Rohasche 5%
  • Feuchtigkeit (max.) 25%

3. Kiyoshi testet das getreidefreie Hundefutter LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef

Kiyoshi darf nun den Test beginnen. Die Kroketten fühlen sich feucht an und riechen wie ein normales Trockenfutter. Ich habe 75 g abgewogen und gebe diese Kiyoshi zum Testen.

Kiyoshi testet LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

Kiyoshi testet LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

Kiyoshi hat keine Allergien, aber er frisst auch nicht alles. Kiyoshi muss immer probieren, was man ihm hinhält. Wir haben auch Hunde, die einfach alles fressen würden, nur weil wir es essen. Kann ja schließlich nichts verkehrtes sein, wenn es Herrchen und Frauchen auch essen. Nicht so Kiyoshi, da wird mit spitzen Zähnchen alles erst einmal probiert. Aber wehe es schmeckt ihm! Dann gibt es kein Halten mehr und er ersucht sich vorzudrängeln, um mehr davon zu bekommen.

Nach erstem zögern probiert unser kleiner Mäkelprinz das halbfeuchte Trockenfutter von LOTTIS Häppchen. Zuerst mit spitzen Zähnchen wie vermutet. Es scheint ihm allerdings zu schmecken, denn nach kurzem Probieren, frisst er den Napf leer. 75g sind nicht viel, der Napf ist somit auch schnell geleert. Ich befürchte, dass die Menge nicht ausreichend wird. bei allen bisher getesteten Sorten lag die Tagesmenge im Durchschnitt bei 100 g bis 110 g. Ich werde die ersten Tage bei der Mengenangabe bleiben und sollte Kiyoshi abnehmen entsprechend erhöhen. Bei den kurzhaarigen Windhunden sieht man jede Gewichtsveränderung sehr schnell.

Das ist die Futtermenge die Kiyoshi laut Herstellerangaben bei LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef fressen soll.

Das ist die Futtermenge die Kiyoshi laut Herstellerangaben bei LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef fressen soll.

Die ersten Tage reagiert er mit sehr weichem, schwarzen Kotabsatz. Und er hat Blähungen zum Davonlaufen. Wie ein kleiner Hund so stinken kann, ist mir wirklich ein Rätsel. Selbst die anderen Hunde sind ihm aus dem Weg gegangen. Nach drei Tagen hat sich der Kotabsatz normalisiert, aber man sah deutlich, dass Kiyoshi Gewicht verloren hatte. Ich habe dann die Menge auf 100 g angepasst. Die Blähungen blieben leider über den gesamten Testzeitraum bestehen. Die Abstände wurden aber glücklicherweise größer.

Mit der erhöhten Tagesmenge hat er nach einigen Tagen wieder sein Normalgewicht erreicht. Damit kam er dann aus. An besonders aktiven Tagen – wenn wir beispielsweise einige Stunden am Strand verbracht haben – gab es noch eine Extraportion. Aber das mache ich auch mit dem B.A.R.F. so. Nach 4 Stunden am Strand haben die Hunde einfach Hunger und dann sollen sie an diesen Tagen auch gerne mehr fressen.

Kiyoshi schmeckt LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

Kiyoshi schmeckt LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef.

4. LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef: Was kostet das Futter?

Lottis Häppchen empfiehlt bei kleinen Hunderassen eine Tagesmenge von 15 g pro Kilogramm Körpergewicht. Kiyoshi wiegt 6 kg und sollte etwa 75 g Futter pro Tag erhalten. 4 kg LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef kosten 34,99 €. Mit dem berechneten Tagesbedarf könnte ich Kiyoshi etwa 53 Tage ernähren. Die täglichen Futterkosten liegen mit 0,66 € im Premium Trockenfutter Bereich. Der praktische Teil unseres Tests hat allerdings gezeigt, dass diese Futtermenge für Kiyoshi nicht ausreichend ist. Ich habe die Ration auf 100 g erhöht.

Dadurch verändern sich auch die tatsächlichen Kosten. Der Futtersack reicht tatsächlich für 40 Tage und nicht die zuvor berechneten 53. Die Tageskosten erhöhen sich auf 0,87 €. Dieser Betrag ist grundsätzlich immer noch zahlbar. Es gibt allerdings günstigere Trockenfuttersorten mit ähnlicher oder sogar besserer Qualität.

LOTTIS HÄPPCHEN ist als Eigenmarke ausschließlich über Kölle-Zoo bestellbar.

Kölle-Zoo Holding GmbH
Nippenburg 15
71701 Schwieberdingen
Telefon: +49 7150 3889 2800
shop.koelle-zoo.de

Leider liegen die Erlebnis-Märkte der Kette alle im südlichen Teil Deutschlands. Ich konnte das Futter nur online bestellen. Die Lieferung erfolgt beim Kölle-Zoo ab 29,00€ versandkostenfrei. Somit habe ich den Versand gespart. Die Lieferzeit betrug 4 Werktage.

5. Unser Fazit aus dem LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef Test!

Kiyoshi hat die neue Kölle-Zoo Eigenmarke LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef sehr gern gefressen. Halbfeuchtes Trockenfutter fressen meine Hunde generell lieber als normales. Für den recht hohen Preis des Produktes sind die Inhaltsstoffe etwas dürftig. Rübentrockenschnitzel haben in einem Premium Hundefutter nichts zu suchen. Da der prozentuale Anteil nicht dabeisteht, kann ich nicht ermitteln, wieviel Zucker dadurch im Futter sind. Die Rübentrockenschnitzel sind nicht als endzuckert ausgewiesen und enthalten somit immer noch Zucker. Die restlichen Zutaten sind zwar hochwertig, aber es fehlt an gesundheitsfördernden Zutaten. Möglicherweise liegen daran auch die anhaltenden Blähungen. es sind keine Zutaten enthalten, die den Magen-Darm-Bereich unterstützen. Auch könnten weitere essentielle Öle nicht schaden.

Kiyoshi hat das Trockenfutter von Lottis Häppchen leider nicht so gut vertragen. Er hatte ein paar Tage breiigen Kotabsatz. Dieser hat sich zwar wieder reguliert aber die Blähungen blieben bis zum Testende. Die Angaben zur Futtermenge sind viel zu niedrig berechnet. Mir ist bewusst, dass meine Hunde einen höheren Energieumsatz benötigen als weniger aktive Hunde. Dennoch ist die Berechnungsgrundlage auch für einen normal aktiven Hund vermutlich zu niedrig. Im Vergleich zu anderen Trockenfuttersorten, die wir bereits getestet haben, sind diese Tagesmengen bei LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef deutlich niedriger.

Dennoch gibt es auch Positives. Das Futter wurde von Kiyoshi gern gefressen. Halbfeuchtes Futter wird definitiv von Hunden lieber gefressen, als normales Trockenfutter. Der Fleischanteil liegt bei 70%. Es wurden keine Billigen Schlachtabfälle beigefügt, sondern Muskelfleisch und gute Innereien wie Lunge und Leber. Diese Fleischbestandteile bekommen meine Hunde beim Barfen auch.

Wie immer gilt: Jeder Hund ist individuell. Und so reagiert auch jeder Hund entsprechend auf Hundefutter. Ob LOTTIS HÄPPCHEN Fresh Beef für den eigenen Hund die geeignete Vollnahrung ist, kann man nur über einen Test mit dem eigenen Hund herausfinden.

Ich finde den Preis für die verwendeten Zutaten zu hoch. Wenn die Rübentrockenschnitzel weggelassen werden und ein paar gesundheitsfördernde Zutaten hinzukommen, lass ich mich gern noch einmal neu überzeugen. Bis dahin barfe ich weiter und freue mich über alle Alternativen, die ich finde. Wer wissen möchte, was wir schon alles getestet haben, kann sich hier einen Überblick verschaffen.

Kiyoshi mit seiner Lieblingsmahlzeit B.A.R.F. Dafür lässt er jedes andere Futter stehen.

Kiyoshi mit seiner Lieblingsmahlzeit B.A.R.F. Dafür lässt er jedes andere Futter stehen.


Bildnachweis: © Bilder Bianca Brendel

Über Bianca Brendel

Bianca Brendel

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von hundebibel.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von hundebibel.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

Leave A Reply