Bolonka Zwetna: Ein kleiner verspielter Herzensbrecher

Der Bolonka Zwetna glänzt durch sein friedvolles, verspieltes Wesen. Sein Herkunftsland ist Russland, doch mittlerweile hat der wuschelige kleine Kerl die ganze Welt erobert. Als Familienhund, Bürohund, sogar für Allergiker ist er bestens geeignet. Nur Alleinsein mag der kleine Vierbeiner nicht.

Bolonka Zwetna Aussehen

Sein Blick lässt alle Herzen schmelzen

Der Bolonka Zwetna gehört zu den kleinen Hunderassen. Sein Haarkleid ist lang, wuschelig und lockig. Seine Widerristhöhe liegt bei etwa 26 cm. Der Körperbau des Bolonka Zwetnas ist leicht gestreckt, aber kompakt. Seine Ohren sind hoch am Kopf angesetzt, dadurch wirkt dieser groß und rundlich. Seine Kulleraugen sind ebenso vorwitzig wie freundlich und neugierig.

Die Rute trägt er hoch und liegt auf dem Rücken. Zwetna ist ein russisches Wort und bedeutet „farbig“ oder „bunt“ ein kleiner Hinweis auf das Fell des Bolonkas, dass in der Farbe sehr vielfältig sein kann. Nur Weiß ist nicht erlaubt. Kleine weiße Abzeichen auf Brust und Zehen sind möglich.

Der Bolonka Zwetna gehört eher zur Kategorie kleiner Hund, sein Haarkleid ist lang, wuschelig und lockig. (Foto: Shutterstock-_Suponev Vladimir )

Der Bolonka Zwetna gehört zu den kleinen Hunderassen. Sein Haarkleid ist lang, wuschelig und lockig. (Foto: Shutterstock-_Suponev Vladimir )

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Ein kleiner Hund
  • Mit kompaktem, länglichem Körperbau
  • Mittelgroßen Ohren auf rundem Kopf
  • Neugierigen Knopfaugen
  • Lockiges, wuscheliges Fell
  • Verschiedene Fellfarben
  • Weißanteil nur sehr gering möglich
Freundlich und verspielt, so kann man die Rasse beschreiben. (Foto: Shutterstock- karegg )

Freundlich und verspielt, so kann man die Rasse beschreiben. (Foto: Shutterstock- karegg )

Bolonka Zwetna: Charakter

Eine kleine Frohnatur die Herzen schmelzen lässt

Freundlich und verspielt, so kann man die Rasse beschreiben. Sein aufgewecktes Wesen weckt sofort die Laune. Der Kleine liebt es, draußen zu sein und bewältigt auch lange Strecken mit seinem Herrchen oder Frauchen. Ihn zu erziehen oder ihm sogar kleine Kunststückchen beizubringen, ist vergleichsweise leicht. Hundesportarten wie Rally Obedience oder Doc Dance sind genau das richtige für die kleine quirlige Rasse.

Lange alleine sein mag er gar nicht, dafür ist er viel zu gerne mit seinen Menschen zusammen. Er liebt es zu schmusen und mit seinen Lieben zu spielen. Aggressivität und die Neigung zum Kläffen sind bei der ausgeglichenen Rasse nicht vorhanden. Andere Haustiere wie zum Beispiel Katzen stellen kein Problem dar. Der Bolonka Zwetna verträgt sich mit allen tierischen und menschlichen Hausbewohnern.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Verspielt
  • Intelligent
  • Lernbereit
  • Menschenbezogen
  • Verschmust
  • Lebensfroh
Seit dem frühen 18. Jahrhundert ist der weiße Zwerg bekannt und wurde hauptsächlich für Fürsten und Königshäusern gezüchtet und dort als Schoßhündchen gehalten. ( Foto: Shutterstock-_ 8Pixco5 )

Seit dem frühen 18. Jahrhundert ist der weiße Zwerg bekannt und wurde hauptsächlich für Fürsten und Königshäusern gezüchtet und dort als Schoßhündchen gehalten. ( Foto: Shutterstock-_ 8Pixco5 )

Bolonka Zwetna-Pflege

Die Markenzeichen des Bolonka Zwetna ist sein wundervolles Haarkleid. Liebevolle Besitzer werden gerne seine schöne Wuschelmähne pflegen, damit es nicht zu Knötchen und Verfilzungen kommt. Augen, Ohren, Maul und seine Pfötchen sollten ebenfalls regelmäßig gepflegt und kontrolliert werden. Falls es Veränderungen oder Krankheitsanzeichen gäbe, werden diese so frühzeitig entdeckt.

Führt man die Pflege und Kontrolle schon beim Welpen durch, kann sich der kleine Vierbeiner schon frühzeitig daran gewöhnen. Wenn man dann auch noch eine kleine Massage durchführt, wird der Kleine zufrieden auf dem Schoss einschlafen. Baden ist nur gelegentlich nötig. Kleine Verschmutzungen lassen sich durch einfaches Abbrausen mit warmen Wasser oder beim Kämmen wieder entfernen und der kleine Bolonka sieht wieder sauber und gepflegt aus.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna muss

  • Regelmäßig gekämmt werden
  • Ohren, Maul, Pfötchen und Augen prüfen
  • Nur ab und an gebadet werden

Bolonka Zwetna & Erziehung

Als Ersthund für Mann und Frau geeignet

Lernen macht dem kleinen Kerl sehr viel Freude. Daher ist er auch für Hundeanfänger bestens geeignet. Spielerisch kann man einen gut gehorchenden Hund aus ihm machen. Strenges oder gar dominantes Verhalten ist bei dem friedlichen kleinen Kerl unangemessen. Auch wenn der süße Vierbeiner menschenbezogen und gelehrig ist, sollte die Erziehung eine Kombination aus liebevoll und konsequent sein.

Zwischen der 8. bist zur 12. Lebenswoche liegt die Sozialisierungsphase, diese sollte man nutzen, um ihn vorsichtig auf das Leben in der Familie und Begegnungen anderer Hunde vorzubereiten. Geräusche im Haushalt, in der Familie, fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Lärm von belebten Einkaufsstraßen sollte er früh kennenlernen.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Gelehrig
  • Für Hundeanfänger geeignet
  • Spielerisch erziehen
  • Liebevolle und konsequente Erziehung
  • Sozialisierungsphase nutzen
Seine größte Leidenschaft ist das Spielen. (Foto: Shutterstock-AM-IDE )

Seine größte Leidenschaft ist das Spielen. (Foto: Shutterstock-AM-IDE )

Bolonka Zwetna: Familienhund

Verspielter, sportliche kleiner Hund

Seine größte Leidenschaft ist das Spielen. Der Spieltrieb lässt sich prima nutzen, um Hundesportarten mit dem kleinen Wirbelwind zu machen. Seine Größe sollte dabei beachtet werden, bei einem etwas größeren Bolonka kann man auch Agility ausprobieren. Dog Dance oder Rally Obedience sind für den Bolonka Zwetna  geeignet. Der Bolonka liebt es, Tricks zu erlernen. Spaß haben sowohl die Kleinen als auch die Großen in der Familie mit dem kleinen Vierbeiner.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna liebt es

  • Zu spielen
  • Dog Dance
  • Rally Obedience
  • Tricks zu lernen
Bolonka Zwetna werden immer beliebter, das haben leider auch dubiöse, rücksichtslose Hundevermehrer bemerkt und züchten ohne Maß und Ziel kleine Welpen. ( Foto: Shutterstock-Bildagentur Zoonar GmbH)

Bolonka Zwetna werden immer beliebter, das haben leider auch dubiöse, rücksichtslose Hundevermehrer bemerkt und züchten ohne Maß und Ziel kleine Welpen. ( Foto: Shutterstock-Bildagentur Zoonar GmbH)

Bolonka Zwetna: Herkunft der Rasse

Wirbelwind mit Herz

Bolonka bedeutet Schoßhündchen und Franzuska Französisch. Der kleine, wirbelige Bolonka Zwetna ist der Nachfahre des französischen Bolonka Franzuska. Seit dem frühen 18. Jahrhundert ist der weiße Zwerg bekannt und wurde hauptsächlich für Fürsten und Königshäusern gezüchtet und dort als Schoßhündchen gehalten.

Durch den engen Kontakt zwischen französischen und russischen Adelshöfen war er auch beim russischen Adel schnell beliebt. Durch die Oktoberrevolution 1917 und der Ermordung der Zarenfamilie 1918 brachen die bisher guten Beziehungen zwischen Russland und Frankreich ab. Liebhaber der Rasse waren nun gezwungen, sie selbst zu züchten.

Nach dem zweiten Weltkrieg (1939 – 1945) wurde die Anzahl der Bolonkas immer geringer. Damit verringerte sich auch der Genpool und die Chance, gesunde Tiere zu züchten, wurde immer kleiner. Daher wurden weitere Rassen eingekreuzt. Aus diesen Kreuzungen entstand der chinesische Pekinese, der italienische Bolognese und die tibetischen Rassen Lhasa Apso und Shih Tzu der russische Bolonka Zwetna.

Wenn man Bolonka Zwetna aus dem russischen übersetzt, heißt es so viel wie „Buntes Schoßhündchen“. Den Bolonka Franzuska gibt es ausschließlich in Weiß. Der Bolonka Zwetna unterscheidet sich durch die vielen Fellfarben und Variationen.

Nicht mehr als 20 Prozent der Färbung darf weiß sein. In der damaligen Sowjetunion (1922 – 1991) wurde schließlich 1966 der erste offizielle Rassestandard vorgestellt und vom kynologischen Rat des sowjetischen Landwirtschaftsministeriums anerkannt.

Von einem einheitlichen Rassestandart oder gar Rassetyp konnte man damals nicht sprechen, da der Bolonka Zwetna in vielen Teilen der Sowjetunion unterschiedlich aussah. Auch in der DDR (1949-1990) war diese Hunderasse sehr beliebt. Vom FCI (Fédération Cynologique Internationale) ist der Bolonka Zwetna bisher nicht anerkannt.

Doch die RKF (Russian Kennel Federation), das volles Mitglied im FCI ist, überwacht mittlerweile den Rassestandard und ordnet den Bolonka Zwetna in der FCI-Gruppe 9, Gesellschafts- und Begleithunde ein. Auch der deutsche VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) erkennt den Bolonka Zwetna seit 2011 als nationale Rasse an.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Ein kleiner Russe
  • Vorfahre ist der französische Bolonka Franzuska
  • Weitere Rassen wurden im 20. Jahrhundert eingekreuzt
  • In der damaligen Sowjetunion seit 1966 als Rasse geführt
  • Vom FCI bisher nicht als Rasse anerkannt
  • Vom VDH als nationale Rasse anerkannt
Treu und verschmust ist der kleine verspielte und extrem menschenbezogene Vierbeiner. (Foto: Shutterstock- anna karwowska)

Treu und verschmust ist der kleine verspielte und extrem menschenbezogene Vierbeiner. (Foto: Shutterstock- anna karwowska)

Passt der Bolonka Zwetna für wen geeignet?

Der Hund für die Familie und Büro

Treu und verschmust ist der kleine, verspielte und extrem menschenbezogene Vierbeiner. Viel Spaß hat man mit ihm, wenn man ihn schon früh an Kinder gewöhnt.  Alleinsein mag er nicht. Als Bürohund ist der Bolonka Zwetna durchaus geeignet.

Als Ersthund eignet sich der aufmerksame und intelligente kleine Kerl ebenfalls. Jagd- oder aggressives Verhalten zeigt der kleine Hund nicht. Allerdings braucht er, wie alle Hunderassen, ausreichend Bewegung. Hier ist der menschenbezogene kleine Hund aber recht anpassungsfähig.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Verspielt und verschmust
  • Menschenbezogen
  • Nicht gern allein
  • Büro- und Familienhund gleichermaßen
  • Als Ersthund geeignet
  • Spaziergänge mit Spiele gestalten
Für alle die sich einen Bolonka Zwetna zulegen übernehmen die Verantwortung für einen sehr menschenbezogenen Hund. (Foto: Shutterstock- ponev Vladimir_)

Für alle die sich einen Bolonka Zwetna zulegen übernehmen die Verantwortung für einen sehr menschenbezogenen Hund. (Foto: Shutterstock- ponev Vladimir_)

Bolonka Zwetna: Gesundheit & Erbkrankheiten

Süßer kleiner Kerl mit guten Anlagen

Klein, gesund und robust ist der Bolonka Zwetna mit guten genetischen Veranlagungen. Leider geschieht es durch unseriöse Züchter immer wieder, dass Hundeerkrankungen wie Hüftgelenksdysplasie oder Kniescheibenprobleme weitervererbt werden. Deshalb sollte man immer bei einem seriösen Züchter einen Welpen zu kaufen, der darauf achtet, welche Hunde sich verpaaren. Schließlich investiert man in die Gesundheit seines Vierbeiners.

Alle zwei maximal drei Tage sollte das lockige Fell durchgebürstet werden, damit zum einen die abgestorbenen Haare entfernt werden und zum anderen das Fell seidig und glänzend bleibt. Ein Check der Augen, Ohren, Zähne, Krallen und der Pfoten sollte routinemäßig erfolgen. Statt prophylaktisch eine Wurmkur durchzuführen sollte lieber vorher den Kot auf Würmer untersucht werden.

Neben dem Kauf bei einem guten Züchter, der Pflege des kleinen Kerlchens sollte man auch darauf wert legen, ihm gutes und hochwertiges Hundefutter zu geben. Hochwertiges Futter trägt ebenfalls zur Gesundheit des Haustieres bei.

Zusammengefasst: Der Bolonka Zwetna ist

  • Gesunde kleine Hunderasse
  • Regelmäßige Fellpflege ist wichtig
  • Allgemeinzustand kontrollieren
  • Kotuntersuchung vor Wurmkur
  • Gutes Hundefutter füttern
Lernen macht dem kleinen Kerl sehr viel Freude, mit ein Grund warum auch Hundeanfänger keine Probleme bei der Erziehung des Bolonka Zwetna haben werden.  ( Foto: Shutterstock-Robert Petrovic)

Lernen macht dem kleinen Kerl sehr viel Freude, mit ein Grund warum auch Hundeanfänger keine Probleme bei der Erziehung des Bolonka Zwetna haben werden.  ( Foto: Shutterstock-Robert Petrovic)

Mischling

Viele positive Eigenschaften hat der Bolonka Zwetna: sein liebes, anhängliches Wesen, sein hübsches Gesicht und sein schönes, außergewöhnliches Fell. Deshalb gibt es auch viele unterschiedliche Mischlinge des Bolonka Zwetna. Beliebte Kreuzungen sind der Bolonka Zwetna mit:

  • Jack Russell Terrier
  • Zwergpudel
  • Mops
  • Dackel
  • Shih Tzu
  • Malteser
  • Havaneser
  • Chihuahua
  • Yorkshire Terrier

FAQ

Ist der Bolonka Zwetna ein Familienhund?

Der Bolonka Zwetna ist ein Familienhund und spielt gerne mit Kindern. Allerdings braucht auch ein Hund mal Pausen und einen Rückzugsort.

Ist der Bolonka Zwetna für die Stadt geeignet?

Der Bolonka Zwetna kann auch in der Stadt leben, Hauptsache er ist mit seinem Menschen zusammen.

Ist der Bolonka Zwetna als Bürohund geeignet?

Der kleine Bolonka Zwetna ist durchaus als Bürohund geeignet und erobert durch seine liebenswerte Art die Herzen der Kollegen im Sturm.

Braucht ein Bolonka Zwetna viel Bewegung?

Wie jeder Hund braucht auch das kleine Wollknäuel seinen Auslauf. Mehrere Stunden pro Tag sollte er toben können.

Woher kommt der Bolonka Zwetna?

Die Ahnen des Bolonka Zwetnas kommen aus Frankreich. Allerdings stammen seine Wurzeln auch aus Russland.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply