Terra Canis Hypoallergen: Nassfutter für Hunde mit Unverträglichkeiten und Allergien

Das dritte Nassfutter für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit in unserem Test ist von Terra Canis. Getestet wurden die beiden hypoallergenen Sorten Känguru mit Pastinake und Pferd mit Topinambur. Beide Sorten sind getreidefrei, von Tierärzten mit entwickelt und empfohlen. Die verwendeten Zutaten entsprechen Lebensmittelqualität.

Inhaltsstoffe Terra Canis Hypoallergen Pferd mit Topinambur

Muskelfleisch vom Känguru (60%), Pastinake (36%), Leinöl, Lachsöl, Seealge, sowie Zusatzstoffe wie Vitamine und Mineralien.

Analytische Bestandteile

Protein 10,9%, Fettgehalt 4,5%, Rohfaser 0,4%, Rohasche 1,4%, Feuchtigkeit 79,1%.

Inhaltsstoffe Terra Canis Hypoallergen Känguru mit Pastinake

Muskelfleisch vom Pferd (30%), Pferdeherz (30%), Topinambur (36%), Leinöl, Lachsöl, Seealge, sowie Zusatzstoffe wie Vitamine und Mineralien.

Analytische Bestandteile

Protein 10,4%, Fettgehalt 4,6%, Rohfaser 0,4%, Rohasche 0,8%, Feuchtigkeit 82,7%.

Gut getestet: PLATINUM Pure Fish

PLATINUM Pure Fish im Test: Erfahrungen und Bewertung

Jetzt anklicken und den Test lesen!

In weiteren Tests:

Was sind eigentlich Pastinaken?

Bild 1: Terra Canis Hypoallergen Pferd mit Topinambur und Känguru mit Pastinake.

Bild 1: Terra Canis Hypoallergen Pferd mit Topinambur und Känguru mit Pastinake.

Pastinaken galten früher als Grundnahrungsmittel und sind später fast in Vergessenheit geraten, als Möhren und Kartoffeln Einzug hielten. Sie enthalten – ähnlich wie die Kartoffel – viel Stärke, Mineralstoffe und Vitamine. Sie eignen sich sehr gut für Schonkost und passen deshalb hervorragend in ein hypoallergenes Nassfutter.

Was ist Topinambur?

Topinambur ist eine Knolle. Sie enthält keine Stärke sondern Inulin. Das ist ein Reservekohlenhydrat aus Fructose. Inulin hat viele positive Eigenschaften. Es regt die Verdauung an und beeinflusst die Darmflora und auch den Cholesterinspiegel. Die Topinambur Knolle ist außerdem besonders reich an Vitamin B1 und Eisen, sowie Magnesium und Kalium.

Terra Canis Hypoallergen – Nassfutter ohne Getreide, in Lebensmittelqualität

Terra Canis verzichtet bei den Hypoallergenen Sorten gänzlich auf Getreide. Es wird eine einzige Proteinquelle verwendet. Und auch nur eine Gemüsesorte. Auf Tiermehle, Schlachtabfälle, Soja und Füllstoffe, sowie künstliche Konservierungsstoffe und Bindemittel wird vollständig verzichtet. Das alles spricht für ein sehr gutes Futter. Auch die verwendeten Öle sind sehr hochwertig. Leinöl ist gut für die Verdauung und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Lachsöl ist ein wichtiger und hochwertiger Omega-3-Fettsäuren Lieferant.

Durch die Verwendung von Lachsöl ist das Futter womöglich für Hunde mit einer Fischallergie nicht zu empfehlen, da bereits kleinste Mengen Allergien auslösen können.

Was bedeutet Hypoallergenes Hundefutter?

Bild 2: Die unterschiedlichen Inhaltsstoffe der beiden Terra Canis Hypoallergen nassfutter-Sorten sind gut zu erkennen.

Bild 2: Die unterschiedlichen Inhaltsstoffe der beiden Terra Canis Hypoallergen nassfutter-Sorten sind gut zu erkennen.

Hypoallergenes Hundefutter verzichtet meist komplett auf Inhaltsstoffe, die beim Hund Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können oder beinhaltet Stoffe die besonders allergenarm sind. Die typischen Allergieauslöser wie Getreide oder Mais oder die klassischen Fleischsorten Hühnerfleisch, Schweinefleisch und Rindfleisch werden überhaupt nicht verwendet. Meist ist das hypoallergene Futter auf Basis von Känguru-, Rentier- oder Pferdefleisch, gemischt mit einem gut verträglichen Gemüse. Viele Hersteller verzichten komplett auf Geschmacksverstärker und künstliche Konservierungsstoffe, da diese für Tiere schwer verträglich sind.

Diese Fütterungsempfehlung gibt Terra Canis beim Hypoallergenen Nassfutter

Für einen 20 Kilogramm schweren Hund empfiehlt Terra Canis eine Tagesration von 600 – 800 Gramm. Da mein Hund aktiv und sportlich ist gehe ich von 700 Gramm Tagesbedarf aus. Damit liegt auch Terra Canis deutlich über dem Tagesbedarf den PLATINUM empfiehlt. Aber unter RINTI Sensible Huhn + Kartoffel.

Preis- Leistungs– Verhältnis Terra Canis Hypoallergen

Der Kilopreis vom Terra Canis Hypoallergen Nassfutter liegt mit 9,43 € (beim Kauf des Sparpakets) am höchsten. Damit habe ich einen Preis pro Tag von 6,60 €. Im Monat würde die Futterration für Maika also rund 200,00€ kosten. Auch wenn ausschließlich Produkte in Lebensmittelqualität verwendet werden, ist der Preis doch wirklich heftig. Bei dem verwendeten Fleisch handelt es sich nicht um Fleischsorten aus Massenproduktion. Und zusätzlich werden keine Schlachtabfälle verwendet, sondern ausschließlich Fleisch, das ich als Mensch auch beim Metzger kaufen würde. Bei einer Einzelhundehaltung kann man diesen Betrag eventuell manchmal aufbringen. Für Mehrhundehalter ist das dann schon schwieriger. Denn die Mäuler wollen ja alle gestopft werden. Hypoallergen ist in aller Munde und das hebt bekanntlich den Preis, beziehungsweise senkt die Hemmschwelle der Menschen, hohe Preise zu zahlen.

Der Praxistest vom Terra Canis Hypoallergen Nassfutter in den Sorten Pferd mit Topinambur und Känguru mit Pastinake

Bild 3: Spülmaschinensauber ist der Napf – Terra Canis Hypoallergen schmeckt besonders lecker

Bild 3: Spülmaschinensauber ist der Napf – Terra Canis Hypoallergen schmeckt besonders lecker

Beide Nassfuttersorten schmecken Maika sehr gut. Sie inhaliert das Futter förmlich. Beide Sorten, sowohl Pferd mit Topinambur als auch Känguru mit Pastinake riechen ausgesprochen gut. Die verwendeten Gemüsesorten sind gut zu erkennen und beide Sorten schmecken gleichermaßen. Auch die Verträglichkeit des Futters ist ausgezeichnet. Keinerlei Symptome sind zu sehen auch nicht innerhalb des 2-wöchigen Tests. Die berechneten 700 Gramm benötigt Maika durchaus. Sie hält innerhalb der Testphase ihr Gewicht. Das Fell glänzt und auch das Allgemeinbefinden ist komplett gut.

Fazit der getesteten Nassfutter-Sorten für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit

Für Maika, die an einer Getreideallergie leidet und Leishmaniose positiv ist, habe ich die Nassfuttersorten PLATINUM Pure Fish, RINTI Sensible Huhn + Kartoffel und von Terra Canis Hypoallergen die Sorten Pferd mit Topinambur und Känguru mit Pastinake getestet. Nach diesen drei Tests sind in Bezug auf Inhaltsstoffe und Verträglichkeit PLATINUM und Terra Canis ganz klare Favoriten.

PLATINUM bekommt einen Zusatzpunkt für die höchste Ergiebigkeit des Nassfutters. Der benötigte Tagesbedarf ist mit Abstand am geringsten. Dadurch wird PLATINUM auch zum günstigsten Futter. Es ist zwar im Kilopreis teuer als RINTI Sensible aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wesentlich besser. Was mir an Terra Canis besonders gut gefällt ist die Verwendung von Inhaltsstoffen in Lebensmittelqualität. PLATINUM hat die umwelt- und nährstoffschonendste Verpackung.

Alles in allem würde ich sowohl Terra Canis Hypoallergen als auch PLATINUM Pure Fish dem RINTI Sensible vorziehen. Als Mehrhundehalter muss ich mich dauerhaft allerdings aus Kostengründen gegen Terra Canis entscheiden. Aber wir werden es ab und an mal füttern, weil es Maika schmeckt und auch gut tut. Außerdem schadet ein wenig Abwechslung auf dem Speiseplan den Hunden nicht.

Der Testsieger im Nassfutterbereich für unsere allergiegeplagte Maika ist also PLATINUM Pure Fish. Der Preis stimmt, der Inhalt und auch die Verträglichkeit sind super und somit haben wir für uns nun schon einmal das richtige Nassfutter gefunden. Da wir nicht nur nass sondern gemischt füttern – mittags Nassfutter und abends Trockenfutter – muss auch noch ein passendes Trockenfutter gefunden werden.

Hier die anderen Testberichte der Allergiker-Futtersorten:


Bildnachweis: © schwarzer.de

Über 

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von hundebibel.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von hundebibel.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

    Find more about me on:
  • googleplus

, , , , , , , , , ,

Author: Bianca Brendel

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von hundebibel.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von hundebibel.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>