Warum Hunde gähnen

Wenn ein Hund gähnt, kann es genauso wie beim Menschen, ein Zeichen von Müdigkeit sein. Es kann aber auch etwas anderes dahinterstecken. Warum gähnen Hunde so oft? Welche Bedeutung hat das Gähnen für Hunde sonst noch? So hilft gähnen dem Hund zum Beispiel, kritische Situationen überbrücken zu können.

Gähnen kann Müdigkeit und Stressabbau bedeuten

Gähnt ein Hund, kann es sein, dass der Körper kurzzeitig gegen Müdigkeit oder einen Sauerstoffmangel ankämpfen möchte. In der Regel gähnen Hunde, wenn sie längere Zeit nicht aktiv waren. Dadurch wird der Sauerstoffgehalt dann reduziert. Durch das Gähnen wird somit wieder mehr Luft durch die Lunge geströmt, die dann wieder frisches Blut zum Herzen pumpt. Gähnt ein Hund also, kann dies durchaus ein Zeichen für Müdigkeit oder einen Sauerstoffmangel sein.

Durch Gähnen den Hundekörper erfrischen

Wenn ein Hund gähnt, kann dies aber auch bedeuten, dass der Hundekörper versucht, sich aufzufrischen. Dies kann insbesondere nach längerer Anstrengung der Fall sein, wenn alle Reserven an Energie aufgebraucht wurden. Aber das Gähnen ist bei Hunden auch eine Übersprungshandlung, sprich eine Tätigkeit im motorischen Bereich, die im Übersprungsfall allerdings nicht zielgerichtet ist.

In diesem Fall bedeutet das Gähnen also weder, das der Hund müde ist, noch dass er Sauerstoff benötigt. Er möchte sich einfach nur eine kleine Denkpause verschaffen. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn er vor einer Entscheidung steht, die ihn momentan überfordert. Aber Gähnen kann auch bedeuten, dass der Hund sich schämt, zum Beispiel, wenn er einen Fehler gegangen hat. Fehler, für die ein Hund sich schämen könnte, können sein, dass er zum Beispiel statt des geforderten Befehls Sitz, Platz gemacht hat oder er einen Schneemann verbellt hat, da er ihn für einen Feind gehalten hat.

Infografik: Körpersprache von Hunden verstehen

Infografik: Körpersprache von Hunden verstehen

Gähnen um sich zu beruhigen

Wer seinen Hund schon Mal beobachtet hat, dem ist sicher aufgefallen, dass sein Hund auch schon Mal gähnt, wenn er Gassi gehen soll und total aus dem Häuschen ist, da er sich so freut. In diesem Fall merkt der Hund selber, wie aufgeregt er momentan ist und versucht sich selber, durch das Gähnen zu beruhigen. Also auch hier hat Müdigkeit nicht im Geringsten was mit dem Gähnen zu tun.

Gähnen in einer unbehaglichen Situation

Gähnen hilft den Hunden auch oft, um eine unbehagliche Situation zu überstehen. So haben Hundebesitzer mit Sicherheit schon gesehen, wenn ein anderer Hund zu nah an einem Hund sitzt und einer der beiden den Kopf abwendet und gähnt. Das Gleiche kann natürlich auch passieren, wenn ein Mensch dem Hund zu nah aufrückt. Durch das Abwenden des Kopfes und Gähnen, versucht der Hund, dem die Situation unbehaglich ist, Abstand zu gewinnen.

Wie man also sieht, muss gähnen nicht immer für Müdigkeit stehen und kann sogar als Signal dienen, was unbedingt beachtet werden sollte, in bestimmten Situationen.


Infografik: ©Schwarzer.de

Bildnachweis: ©Shutterstock – Titelbild: Fayzulin Serg

Keine Zweifel, es gibt zahlreiche Punkte, die du an deine Gesundheit nachdenken musst. Zum Beispiel wird Symbicort verwendet, um Asthmaanfälle zu ansprechen. Dieses Medikament arbeitet durch entspannende Muskeln in den Atemwegen, um die Atmung zu begradigen. Viele Erwachsene kaufen online solche Medikamente wie Kamagra. Was ist mit cialis generika online und ? Was hast du zu beachten ? Der sehr wichtige Punkt, den du fahnden musst, ist . Wie alle anderen Mittel, Kamagra ist nach seinem Hauptbestandteil klassifiziert. Manchmal wird Nierenerkrankung zu erektiler Dysfunktion führen. Bitten Sie alle und er wird beantworten, dass jede Abhilfe Nebenwirkungen hat. Holen Sie sich medizinische Hilfe, wenn Sie irgendeine Art von Nebenwirkung auf das Medikament haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu sehen, ob es sicher ist, den Schalter zu machen.

Über René

Leave A Reply