Hund stinkt: alles über Zahnstein entfernen, Zahnreinigung, Mundgeruch beim Hund

Mundgeruch bei Hunden kann eine Vielzahl von Ursachen haben. Neben dem Hundefutter, das nicht selten für üblen Mundgeruch bei Hunden verantwortlich ist, kann dieser auch durch Zahnstein oder eine Zahnfleischentzündung entstehen. Längst nicht immer muss eine ernsthafte Erkrankung vermutet werden, wenn der Hund aus dem Maul stinkt. Im besten Fall lassen Hundebesitzer ihren Vierbeiner regelmäßig von einem Tierarzt untersuchen, beispielsweise dann, wenn beim Hund eine Impfung ansteht. So hat man immer die Gewissheit, dass der Hund gesund ist und keine organischen Erkrankungen vorliegen.

Hund hat Mundgeruch: was tun?

Dennoch kann es auch bei gesunden Hunden zu Mundgeruch kommen, was meist dann passiert, wenn der Hund etwas älter ist und sich Zahnstein gebildet hat. Zahnstein beim Hund entsteht durch Plaquebildung durch Futterreste, die an den Zähnen hängen geblieben sind. Irrtümlicher Weise wird bis heute von vielen Hundebesitzern angenommen, dass Hunde, die mit Trockenfutter gefüttert werden, keinen Zahnstein bekommen würden. Dies ist insofern nicht richtig, da auch Trockenfutter Spuren an den Zähnen hinterlässt und die harten Futterbrocken ebenso wenig in der Lage sind, Zahnstein zu vermeiden oder gar Zahnstein beim Hund zu entfernen.

Video „DIY Hundespielzeug kostenlos selber machen 1: Die Suchbox“


Wenn das Tier bereits Zahnstein hat, kommt meist nur eine Zahnsteinentfernung beim Hund in Frage, die von einem Tierarzt in leichter Narkose durchgeführt wird. Diese Prozedur ist für den Hund nicht angenehm und zudem ist das Zahnstein entfernen mit Kosten verbunden. Doch Hundebesitzer können ihrem Hund die Prozedur der Zahnsteinentfernung ersparen, indem sie für eine optimale Zahnpflege sorgen. Hier stehen verschiedene Möglichkeiten und Produkte zur Auswahl, die den Mundgeruch beim Hund beseitigen und gleichzeitig die Zahnsteinbildung vermeiden und sogar Zahnstein entfernen. Vorteilhaft ist, dass durch die Produkte alle Bedürfnisse der Hundebesitzer befriedigt werden und auch bei ängstlichen Tieren angewendet werden können. Denn neben dem Zähneputzen beim Hund kommen mittlerweile weitere Maßnahmen in Frage, die im Folgenden beschrieben werden.

Platinum OCC: OralClean+Care: Natürliche Zahnpflege beim Hund

Bis vor einigen Jahren bedeutete die Zahnpflege beim Hund puren Stress, da viele Hunde es nicht tolerieren, dass ihnen eine Zahnbürste in den Mund geschoben wird. Bei Hunden, die nicht bereits im Welpenalter an das Zähneputzen gewöhnt wurden, kann es durchaus mehrere Wochen dauern, bis der Vierbeiner sich nicht mehr vor der Zahnbürste sträubt.

Wesentlich einfacher ist es, die Zahnsteinprophylaxe beim Hund mit dem Produkt OralClean+Care von Platinum durchzuführen. Die natürliche Zahnpflege mit Platinum OCC OralClean+Care erfolgt durch ein Spray oder Gel, das auf die Zähne aufgetragen wird und den Zahnstein beim Hund entfernt sowie vor der Neubildung des hartnäckigen Belags schützt. Die Inhaltsstoffe des Gels sind identisch mit dem Spray, unterscheiden sich lediglich in der Anwendung. Da sehr ängstliche oder aktive Hunde manchmal auf das Sprühgeräusch empfindlich reagieren, können Hundebesitzer in diesem Fall das Gel ausprobieren, das mit dem Finger aufgetragen wird.
Wenn der Hund bereits Zahnstein hat, sollte das Gel oder das Spray 3-6 Wochen lang zweimal täglich auf die Zähne aufgetragen oder aufgesprüht werden. Wichtig ist, dass die Behandlung regelmäßig und konsequent durchgeführt wird. Um die Wirkung zu verstärken, ist es ratsam, dass die Zähne nach dem Auftragen des Produktes mit einem Tuch abgerieben werden. Ebenso sollte Hunden eine halbe Stunde vor und nach der Prozedur kein Futter und Wasser bereit gestellt werden.
Wenn beim Hund noch kein Zahnstein zu erkennen ist, reicht es aus, wenn Platinum OralClean+Care alle 2-3 Tage zur Anwendung kommt. Die Dosierung der beiden Pflegeprodukte richtet sich nach dem Körpergewicht des Hundes. Durch die regelmäßige Anwendung der Zahnpflege für den Hund können Kosten für den Tierarzt, die durch eine Zahnsteinentfernung in Narkose entstehen würden, gespart werden.

Natürliche Zahnsteinentfernung beim Hund mit Platinum OralClean+Care

Auch können die Wirkstoffe des Gels oder Sprays unbedenklich eingesetzt werden, denn im Platinum OralClean+Care sind ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Die Rezeptur basiert auf einer Mischung aus Citruskernextrakt und Kräuterölen, die der Gesundheit des Hundes nicht schaden. Das Classic Spray verfügt über einen leichten Minzgeschmack, der von Hunden in der Regel gern angenommen wird.
Das Gel ist in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Das Classic Gel schmeckt ebenso wie das Spray nach Minze und als Alternative kommt das Wild Salmon Gel in Frage. Dieses verfügt über einen Fischgeschmack, so dass auch für sehr empfindliche Hunde gesorgt ist.
Grundsätzlich haben alle Platinum Produkte für die Zahnpflege beim Hund eine antibakterielle und reinigende Wirkung mit einer entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung bei einer Zahnfleischentzündung. Ebenso enthalten die Produkte keine säurehaltigen Wirkstoffe, so dass der Zahnschmelz des Hundes nicht angegriffen wird.

ProDen PlaqueOff Animal: Zahnsteinbildung beim Hund vorbeugen

Neben dem Zähneputzen beim Hund und dem vorsorgenden Gel oder Spray, gibt es eine Alternative, die sich auch für Hundebesitzer sehr empfindlicher Tiere eignet, denn nicht jeder Hund reagiert mit Begeisterung, wenn sich Frauchen oder Herrchen am Maul zu schaffen machen. Bei sehr nervösen oder ängstlichen Tieren sollte aufgrund dieser Tatsache jedoch nicht darauf verzichtet werden, den Mundgeruch beim Hund zu beseitigen oder auf die Zahnsteinentfernung zu verzichten.
PlaqueOff Animal ist ein weiteres Zahnpflege-Produkt für Hunde, das in seiner Handhabung wohl kaum einfacher zu gestalten ist. Der Unterschied zu anderen Zahnpflegeprodukten liegt darin, dass PlaqueOff Animal, das auch als ProDen PlaqueOff Animal bezeichnet wird, seine Wirkung über den Blutkreislauf des Hundes erzielt.

Hierbei handelt es sich um ein Granulat aus einer Algenart, das sich hervorragend für Hundezahnpflege und Zahnsteinprophylaxe eignet. Das PlaqueOff Granulat wird einfach unter das Hundefutter gemischt und wird vom Vierbeiner sicher gern gefressen, da es keine weiteren Inhaltsstoffe enthält. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Hund mit Nassfutter oder Trockenfutter ernährt wird.

Durch das Algen-Granulat verschwinden Mundgeruch und Zahnfleischentzündungen beim Hund und es verhindert, dass sich Ablagerungen an den Zähnen absetzen, die im Laufe der Zeit eine Zahnsteinbildung hervorrufen würden. Auch bei Hunden, die bereits Zahnstein entwickelt haben, lohnt es sich, PlaqueOff zu verwenden. Der Zahnstein wird durch das Algen-Granulat weicher und löst sich bereits nach einem kurzen Behandlungszeitraum ab.
Vorteilhaft ist, dass es sich bei PlaqueOff um ein reines Naturprodukt handelt, den Atem des Tieres nicht überdeckt und vor Folgendem schützt:

  • Mundgeruch beim Hund
  • bakterielle Zahnbeläge
  • Zahnfleischerkrankungen
  • Zahnfleischbluten
  • Zahnsteinbildung
  • Karies

Die Dosierung von PlaqueOff Animal erfolgt entsprechend dem Körpergewicht des Hundes und sollte anfangs etwas niedriger dosiert werden, um den Hund an den Geschmack des Algen-Granulats zu gewöhnen. Sollte sich bei der empfohlenen Dosierung keine Besserung einstellen, kann auch die Menge leicht erhöht werden, bis die Wirkung des Zahnpflege-Produktes eingesetzt hat. In diesem Fall kann die Menge wieder etwas reduziert werden. Manche Hunde reagieren mit leichtem Durchfall auf die Algen, was jedoch unproblematisch ist und sich durch das Herabsetzen in der Regel wieder normalisiert. Nur sehr selten reagieren Hunde allergisch auf Algen, was sich in Form von Juckreiz und Ekzemen bemerkbar macht. In diesem Fall sollte vorsichtshalber ein Tierarzt aufgesucht werden. Da PlaqueOff Animal nicht an trächtigen oder säugenden Hunden erprobt wurde, empfiehlt der Hersteller, das Algen-Granulat während dieser Zeit vorsichtshalber nicht zu verwenden. Aufgrund der sehr guten Kundenbewertungen und der nachweislichen Wirksamkeit von Algen auf die Maulpflege, ist PlaqueOff eine optimale Alternative für die Zahnpflege beim Hund.

Denticur RF2 Zahnpasta für die Zahnpflege beim Hund

In den letzten Jahren haben sich immer mehr Hundebesitzer dazu entschlossen, ihrem Hund die Zähne zu putzen, um Futterreste und Zahnbeläge zu entfernen und die Zahnsteinbildung somit zu vermeiden. Als Prophylaxe ist das Zähneputzen optimal geeignet und kann die Zahnsteinentfernung in Kurznarkose beim Tierarzt überflüssig machen und somit hohe Kosten vermeiden. Leider herrscht immer noch der Irrglauben, dass beispielsweise Kinder-Zahnpasta für die Zahnpflege beim Hund geeignet sei. Dies ist jedoch nicht der Fall und hierauf sollten verantwortungsvolle Hundehalter tunlichst verzichten.

Denticur RF2 Zahnpasta ist für die Hunde-Zahnpflege ideal geeignet, da die Inhaltsstoffe der Paste genau auf die Mundflora von Hunden abgestimmt ist. Ziel beim Zähneputzen des Hundes ist, dass der klebrige Biofilm durch das Hundefutter gelöst wird und sich Bakterien nicht weiter verbreiten können. Denticur RF2 enthält einen aktiven Wirkstoff, der aus Medizinal-Rhabarber gewonnen wird und genau diese schädlichen Beläge von den Zähnen löst.

Wenn der Hund Mundgeruch hat, unter Zahnfleischentzündungen leidet oder Zahnstein nachgewiesen wurde, eignet sich Denticur RF2, um hier Abhilfe zu schaffen.
Wichtig ist, dass zum Zähneputzen eine spezielle Zahnbürste für Hunde verwendet wird, mit der die Zähne gereinigt werden. Denticur RF2 enthält keine gesundheitsschädigenden Inhaltsstoffe, so dass der Hund die Pasta bedenkenlos herunterschlucken kann.

Nun werden sich vielleicht einige Hundebesitzer fragen, ob der Hund das Zähneputzen über sich ergehen lassen wird. Hierzu sei gesagt, dass viel Geduld und Vertrauen zwischen Hund und Herrchen/Frauchen nötig sind, um eine erfolgreiche Zahnpflege zu gewährleisten. Hunde sollten ganz langsam an das Zähneputzen gewöhnt werden, Anleitungen hierzu findet man in einer Vielzahl. Bestenfalls gewöhnt man bereits Welpen vor dem Zahnwechsel an die Zahnpflege, so dass es für das Tier nichts Ungewöhnliches ist, wenn der Besitzer Hand am Maul des Hundes anlegt.

Grundsätzlich sollten sich Hundebesitzer darüber im Klaren sein, dass die Zahnpflege beim Hund ebenso selbstverständlich sein sollte wie beim Menschen. Keinesfalls sollte man erst mit der Zahnpflege beginnen, wenn der Hund stinkt, Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten, Karies oder Zahnstein hat. Für welche der drei beschriebenen Methoden man sich entscheidet, hängt letztendlich auch vom Wesen des Hundes ab, aber auch von der Geduld des Besitzers. Um Kosten einer Zahnsteinentfernung beim Tierarzt zu sparen, sind die drei beschriebenen Produkte Platinum OralClean+Care, PlaqueOff sowie Denticur RF2 hervorragend geeignet.


Bildnachweis: ©Shutterstock – Titelbild: Happy monkey

Keine Zweifel, es gibt zahlreiche Punkte, die du an deine Gesundheit nachdenken musst. Zum Beispiel wird Symbicort verwendet, um Asthmaanfälle zu behandeln. Dieses Medikament arbeitet durch entspannende Muskeln in den Atemwegen, um die Atmung zu begradigen. Viele Erwachsene kaufen online solche Medikamente wie Kamagra. Was ist mit cialis generika online und ? Was hast du zu beachten ? Der sehr wichtige Punkt, den du suchen musst, ist . Wie alle anderen Mittel, Kamagra ist nach seinem Hauptbestandteil klassifiziert. Manchmal wird Nierenerkrankung zu erektiler Dysfunktion führen. Bitten Sie alle und er wird beantworten, dass jede Abhilfe Nebenwirkungen hat. Holen Sie sich medizinische Hilfe, wenn Sie irgendeine Art von Nebenwirkung auf das Medikament haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu sehen, ob es sicher ist, den Schalter zu machen.

Über Bianca Brendel

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von hundebibel.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von hundebibel.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

1 Kommentar

  1. Herzog Kati on

    Mein Hund hat auch starken Mundgeruch und ich wurde vom Tierarzt darauf hingewiesen, dass er wegen den Zähnen riecht. Es würden bei einer Zahnsteinbehandlung hohe Kosten entstehen. Leider kann ich mir es nicht leisten, dabei würde ich alles für meinen Liebling tun. Aber ich verdiene nicht so viel.

    Ich würde sehr gern das auf natürlicher Basis testen und mir das Algengranulat bestellen. Was kostet es und wo kann ich es mir bestellen oder kaufen? Ich bitte um Ihre Hilfe .

    Mit freundlichen Grüßen Kati Herzog

Leave A Reply