Ferienhaus mit Hund: Hier sind Familien mit Haustieren willkommen

0

Reiseziele kommen schnell mal in und aus der Mode. Was früher der Traumurlaub in fernen Ländern mit Palästen fremder Kulturen war, ist heute der Urlaub mit der Familie und dem geliebten Vierbeiner. Aktivurlaub in den Bergen oder auch an der Küste, das ist heute häufig das Traumziel.

Ein Ferienhaus bietet viel Raum und Komfort für Hund und Familie

Wer ein Ferienhaus bucht, kann sich viel Packerei sparen. Das meiste ist dort bereits vorhanden. Manches muss nicht eingepackt werden, weil viele Ferienwohnungen alles bereithalten, was der Alltag so erfordert.

Ein Anruf bei der Buchung erleichert das spätere Packen. Oft haben die Ferienhäuser einen weitläufigen eingezäunten Garten, sodass der Hund alle Freiheiten haben kann, die er so liebt. So ist bei übermütigen Hundenaturen vorgesorgt.

Auch für Familien mit Kindern ist eine Ferienwohnung vorteilhaft. In einem Ferienhaus mit Hund lässt es sich auch bei Regen gut aushalten. Ein Haus mit Garten ist ideal für einen erholsamen Hundeurlaub.

 

Die Anreise mit Hund

Flugzeug, Zug und Schiff scheiden bei einem Urlaub mit Hund meist aus. Im Zugabteil kann es schwierig werden, wenn die Fellnase plötzlich den Drang der Natur verspürt. wesentlich entspannter ist die Fahrt mit dem Auto. Ein Stop zur Rast ist schnell gemacht. Und auf der ganzen Reise sind alle Nasen beieinander: die mit und die ohne Fell.

Im Auto zu verreisen ist für den Vierbeiner die angenehmste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock - Vershinin89)

Im Auto zu verreisen ist für den Vierbeiner die angenehmste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock – Vershinin89)

Anreise mit dem Hund per Schiff: Besser frühzeitig prüfen

Zieht es uns doch aufs Schiff, sollte man sich vor Reiseantritt erkundigen, ob Hunde an Deck gestattet sind. Manche Hunde vertragen keinen Seegang. Eine Probefahrt auf dem Fluss sorgt hier für Klarheit vor dem Urlaub. Das Problem: auf hoher See kann man das Schiff nicht eben mal schnell verlassen.

Hund und Zug

Ein Ticket für den Hund? Kostet nur die Hälfte. Und zwar dann, wenn die Fellnase größer als eine Katze ist. Wichtig: Rechnen Sie mit Maulkorbzwang und Leinenpflicht im Zug.

 

Wo gibt es die schönsten Ferienhäuser: Deutschland, Italien…?

Wenn die Ferienwohnung in Deutschland steht, kommt das sehr gut: Urlaub am Meer an Nordsee oder Ostsee, Urlaub in den Bergen Bayerns, im Thüringer Wald, im Harz oder auch die Seen in MeckPomm. Alle Regionen sind ausgesprochen hundefreundlich. Schließlich kommt es auch darauf an, was sich die Familie wünscht. Soll es ein Wanderurlaub sein oder lieber eine besinnliche Zeit mit Wellness und Seele baumeln lassen an pommerschen Seen oder der ostfriesischen Küste?

Ein Urlaub in Deutschland wäre schon deswegen gut:

  • Die Anreise ist angenehm kurz für Zwei- und Vierbeiner
  • Überall wird Deutsch gesprochen
  • Ein Ferienhaus für Familie und Hunde findet sich in jeder Ferienregion
  • Der nächste Arzt ist niemals weit

Ein Ferienhaus mit Hund in Ostfriesland, Holstein, der Lübecker Bucht?

An Nord- und Ostsee gibt es viele Urlaubslocations für Familien mit Hund. Geeignete Badestellen sind zahlreich vorhanden. Ostsee und Nordsee sind da gleichauf.

Hinter den Dünen hat man Ruhe, auf den weißen Hai zu warten, mit der Fellnase ewig weit zu joggen, Sandburgen mit den Kindern zu bauen, Spuren im Sand zu hinterlassen, Kindern und Hund beim Toben zuzusehen, am Strand zu liegen, kilometerlange Spaziergänge zu unternehmen.

Die Strände an der Ostsee sind wie geschaffen für unsere Hunde. (Foto: shutterstock - Sabine Schoenfeld)

Die Strände an der Ostsee sind wie geschaffen für unsere Hunde. (Foto: shutterstock – Sabine Schoenfeld)

Wo badet die Fellnase am liebsten zwischen Kiel und Usedom?

  • Hundestrand Weißenhäuser Strand
    Das Schloss Weissenhaus hat seine adlige Vergangenheit längst abgelegt. Am adligen Gut liegt der Hundestrand „Weißenhäuser Strand“, nämlich zwischen dem Eitz und dem Ferienzentrum Weißenhäuser Strand.
  • Hundestrand Travemünde – Südermole
    Die Halbinsel Priwall beherbergt den Hundestrand „Südermole“. Er ist etwa 100 Meter lang und befindet sich hinter der Anlegebrücke der Fähre.
  • Hundestrand Kühlungsborn
    Hier finden sich gleich zwei Hundestrände. Der Hundestrand „Kühlungsborn Ost“ liegt unweit des Bootshafens. „Kühlungsborn West“ nennt sich der zweite. Beide sind sehr beliebt.
  • Hundestrand Zingst (Fischland-Darß-Zingst)
    Die Strandübergänge 5 und 11 in Zingst sind ausgewiesene Hundestrände. Hier wird auch unserem Auge etwas geboten: Hafen, Bodden und die weite Ostsee
  • Hundestrand Kiel
    Am Falckensteiner Strand finden wir den Hundestrand von Kiel. Geheimtipp: In Kiel können nur wenige Ferienunterkünfte gebucht werden.
  • Hundestrand Warnemünde
    Der Hundestrand in Warnemünde liegt an dem Strandaufgang 33 und 37. Dort fühlen Fellnasen sich wohl.
  • Hundestrand Flensburg
    Ganz nahe bei Dänemark und unweit der Grenze finden wir den Hundestrand in Flensburg.

Wo badet die Fellnase am liebsten zwischen Texel und Norderney?

  • Hundeinsel Juist
    Auf der Hundeinsel Juist gibt es sogar zwei Hundestrände. Da wäre der Hundestrand Ost. Er beginnt etwa 100 m östlich des Strandabganges Karl-Wagner-Straße in östlicher Richtung. Und da wäre der Hundestrand West, der am westlichen Ende des Badestrandes beginnt. Er beginnt dort, wo der Badestrand im Westen aufhört.
  • Hundestrand Friedrichskoog-Spitze (Friedrichskoog)
    Friedrichskoog-Spitze hält eine Überraschung bereit – oder waren Sie mit Ihrem Hund schon mal auf einem Grünstrand? Eine Wiese, die bis ans Meer heranreicht ist schon ungewöhnlich.
  • Hundestrand Utersum (Föhr)
    Vom nahegelegenen Haus des Gastes führt über etwas mehr als einen Kilometer ein herrlich sandiger Weg durch die Dünen an Meer und Hundestrand. Etwa fünfzehn Minuten ist man an der Seite der Fellnase zuum Meer unterwegs.
  • Hundestrand Ording-Nord (Sankt Peter-Ording)
    Das „Hundeauslaufgebiet“ ist eine recht neue Erfindung – und genial. Wenn man bedenkt, dass der Hundestrand eine Fläche von 16 Hektar umfasst, wird schnell klar, warum. Das nahe Meer zieht uns alle magisch an. Unsere Hunde fühlen sich hier pudelwohl.
  • Hundestrand Westerland Nord (Sylt)
    Die Sylter sind für ihre Zuneigung zu Fellnasen bekannt. Nicht weniger als 14 Hundestrände gibt es auf Sylt.

Video: Ferien an der See ist ein Lieblingsort für uns und die Vierbeiner

Fünf Wichtige Tipps für den Hundeurlaub an der Küste

Am Strand wollen Hunde toben, buddeln, durch das Wasser pflügen rennen und noch viel mehr. Mit diesen Tipps haben Hund, Herrchen und Frauchen noch mehr Spaß unter der Urlaubssonne.

  • Gezeiten
    Bitte die Gezeiten beachten, sonst kommt man zum Spiel im Wasser womöglich bei Ebbe an.
  • Leinenpflicht
    An vielen Küsten gibt es nicht nur ausgewiesene Hundestrände. Mehr und mehr kommen an der Küste Hundeauslaufplätze auf. Der Freiheitsdrang stößt bei den Naturschutzgebieten auf eine Grenze. Dort besteht meist Leinenpflicht. Achten Sie auf Hinweise auf Webseite und auf Schildern und informieren Sie sich bereits vor dem Hundeurlaub.
  • Die perfekte Tageszeit wählen
    Sehr früh und sehr spät ist am Strand eher nicht so viel los. Wenn Ihr Hund es lieber etwas ruhiger hat, sollte man am Tag eher nicht an den Strand gehen.
 

Der Schwarzwald oder der Harz sind für das Ferienhaus mit Hund die Destination der Wahl

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock - Sergio Bertino)

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock – Sergio Bertino)

Ewige Zeiten auf dem Rücksitz im Auto sind weder für junge Hunde noch für vierbeinige Veteranen auszuhalten. Hierfür bietet es sich an, viel Natur im Zentrum Deutschlands zu besuchen.

Urlaubsziele in der Nähe

  • Die Maare der Eifel.
  • Das gebirgige Sauerland.
  • Das verträumte Band der Mosel zwischen Trier und Koblenz.
  • Den Harz.

Shopping & Kultur im Urlaub

Wer Lust hat auf eine Shoppingtour, Spaß & Co. mit Kindern wird nichts vermissen. Und die Fellnase ist fast überall willkommen. In den reizenden Städtchen spazieren gehen, mit der Prinzessin den Zauberwald durchstreifen geht auf jeden Fall mit dem Vierbeiner.

Wenn es mal doch kein Ferienhaus sein soll: mit dem Hund campen und der Natur ganz nah sein

Sowohl an der mecklenburgischen Seenplatte, im schönen Frankenland, im gemütlichen Hessenland als auch im tiefen Süden. Überall entdeckt man kleine Ferienhäuser, sogenannte Mobilheime auf Campingplätzen. Wer im Urlaub der Natur nahe sein will, der fühlt sich hier wohl. Auch für den Hund gibt es auf und um den Campingplatz viel zu erkunden.

Das geht immer am Campingplatz:

  • Baden am Fluß
  • Ein Tag auf Schusters Rappen
  • Riverrafting
  • Auf Forellenjagd gehen
  • Ein Rad ausleihen und durch die Natur düsen
Jeder Campingplatz wird dem Vierbeiner gefallen. (Foto: shutterstock - Soloviova Liudmyla)

Jeder Campingplatz wird dem Vierbeiner gefallen. (Foto: shutterstock – Soloviova Liudmyla)

 

Bereit? Dann packen und ab in den Urlaub im Ferienhaus mit Hund

Keine Reise ohne Checklisten. Wer Stress am Urlaubsort vermeiden will, wird den Urlaub gut vorbereiten. Checklisten für Mama und Papa, die Kinder und erst recht für die Fellnase. Bei einem Urlaub, den man in einem Ferienhaus mit Hund verbringt, muss an mehr gedacht und gepackt werden, als bei einem Wellnessurlaub in Kärnten.

Checkliste „Packliste Hundeurlaub“

Wer sich an der See nicht plötzlich die Haare raufen will, packt die Koffer und das Auto mit unserer Checkliste. Alles, was in den Koffer muss und alles, was der Hund braucht.

Für die An-/Abreise

  • Maulkorb
  • Wassernapf
  • Wasser für die Autofahrt
  • Geschirr
  • Hundesicherheitsgurt
  • Hundeleine
  • Hundefutter
  • Transportbox
  • Kotbeutel
  • Halsband
  • Trenngitter

Für den Aufenthalt

  • Bürste
  • Hundespielzeug
  • Hundedecke für Restaurantbesuche
  • Leckerlis
  • Medikamente
  • Leuchthalsband für abendliche Gassirunden
  • Zeckenzange
  • Kopie der Tierkrankenversicherung
  • Kopie der Tierhalterhaftpflichtversicherung
  • Hundemarke
  • Impfpass oder EU-Heimtierausweis je nach Reiseziel
  • Hundebett
 

Darf man im Urlaub das Futter wechseln?

Wer seinen Hund barft kennt das Problem: in der Ferienwohnung ist es manchmal schwierig, seinen Hund wie zuhause zu ernähren. Doch jede Umstellung beim Futter bringt Risiken mit sich. Wird der empfindliche Magen unseres Hundes das mitmachen? Wird er empfindlicher auf Stress reagieren? Oder wird er das Urlaubsfutter ablehnen? Sehr beliebt ist Nahrung aus der Fleischsaftgarung, da diese durch die Zubereitung der menschlichen Nahrung sehr nahe kommt.

Im Auto bitte beachten: das sollte man auf der Fahrt bedenken

Mit ein paar Kleinigkeiten kann man sich und dem Vierbeiner die Autofahrt angenehmer machen.

  • Wen die Reiseübelkeit unerwartet trifft, wünscht sich ein Mittelchen dagegen herbei. Vorbauen ist klug.
  • Wer die Nacht für die Fahrt nutzt, nutzt die Kühle der Nacht und das ist nicht nur weise. Das sorgt für Ruhe auf der gesamten Fahrt.
  • Jede Transportbox wird für den Hund angenehmer, wenn man sie mit einer weichen Decke auslegt.
  • Zudem sollte der Vierbeiner vor direkter Sonne geschützt sein.
  • Auf der Fahrt bekommt der Hund oft Durst – besonders zur heißen Mittagszeit. Ein kleiner Handvorrat an Wasser für den Hund im Vorderraum des Pkw hilft da.
  • Während der Fahrt braucht der Vierbeiner ausreichend Frischluft.
  • Länger als eine Stunde sollte kein Fahrtabschnitt dauern. Ein Halt an Autobahn oder in einem kleinen Ort lässt entspannen, eine Erfrischung zu, verweilen, Bewegung tanken und so manches loswerden.

Wichtige Infos über das Ferienhaus vor Ort einholen

Jetzt ist man gut angekommen. Dann ab in das Feriendomizil und auspacken – und dann gleich die Gegend erkunden.

  • Müssen Hunde an der Leine geführt werden?
  • Welche Gebiete sind für Hunde gesperrt?
  • Muss der Hund einen Maulkorb tragen?
  • Wo ist der nächste Hundestrand?
  • Welche Vorschriften gelten auf dem Campingplatz?

Wenn der und die neue Umgebung erst noch kennenlernt, setzt ihn dann vieles unter Stress. Stress schlägt unserem Hund oft auf den Magen und führt zu Durchfall oder Erbrechen. Wer da ein Durchfallmittel bereithält, hat gut vorgesorgt.

Wichtige Impfungen für einen ruhigen Urlaub im Ferienhaus

Hundeurlaub innerhalb der EU macht den EU-Heimtierausweis notwendig. Den EU-Impfpass können Hundeeltern für gechipte Hunde beantragen. Wer mit dem Hund in fremde Länder reist, muss dort vielfach Impfpflichten in den Einreisebestimmungen beachten. Übertritt man allerdings eine Grenze, sind vielfach zusätzliche Impfungen erforderlich. Oft für viele überraschend: nicht nur die die Einreisebestimmungen des eigentlichen Urlaubslandes gelten, sondern ebenfalls die Bestimmugnen der Länder entlang der Reiseroute. Das kann für etwas Aufwand sorgenDie Einhaltung der Einreisebestimmungen ist für alle Länder zu prüfen, die den Weg zum Urlaubsland kreuzen.

Finnland, Schweden, Großbritannien, Malta, Irland legen besonderes Augenmerk auf antiparasitäre Behandlungen wie die Echinokokkenbehandlung (Bandwürmer). Alle Infos kann man problemlos in Berlin oder den ansässigen Touristenbüros erfragen. Bandwürmer, Borreliose, Tollwut stehen meist auf der Liste der verpflichtenden Impfungen.

Geht die Urlaubsreise in Länder, in denen spezielle Viren grassieren, könnten diese Impfungen notwendig werden:

  • Hepatitis contagiosa canis (HCC)
  • Staupe oder
  • Leptospirose
  • Paravoyirose

Wer zum ersten Mal mit seinem Hund in den Urlaub fährt, wird überrascht sein. Der Urlaub wird zu seiner besonderen Situation, denn man lässt den gesamten Alltag hinter sich zurück. Man erlebt so viele Momente der Freude, dass man noch oft an sie zurückdenken mag.

 

Häufige Fragen zum Urlaub mit Hund im Ferienhaus

Kann man mit seinem Hund fliegen?

Natürlich darf die fellnase in die Luft gehen, aber… Vierbeiner bis zu 5 kg dürfen in einer Tasche unter dem Sitz verstaut werden. Größere Hunde müssen im unklimatisierten Frachtraum reisen. Viel Raum ist da nicht, denn Box und Hund dürfen oft zusammen nicht über 6 bis 8 kg Gewicht haben. Die Box ist für den gesamten Flug die Flugkabine des Vierbeiners. Die Maße der Box sind meist auf 55 x 40 x 23 cm begrenzt. Flauschig aber noch enger: bei Germanwings reist der Hund in einer Tasche. Wer die Hundebox auf den Sitz stellen und mit seinem Hund den Flug verbringen möchte, wird überrascht. Die Box muss auf dem Kabinenboden stehen bleiben.

Welche Impfungen braucht der Hund vor dem Urlaub?

Die Grundimpfungen gegen Bandwürmer, Tollwut, Borreliose gehören dazu. Jedes Urlaubsland kann ergänzende Impfungen in seinen Einreisebestimmungen fordern. Mehr dazu kann man in Berlin in Erfahrung bringen.

Kann man mit einem Welpen in den Urlaub?

Ja, grundsätzlich kann man schon mit dem Welpen in Urlaub fahren. Und doch will es gut überlegt sein, denn der Welpe lernt ja jetzt erstmal sein Heim kennen. Das Ferienhaus ist für ihn völlig neu und sorgt für Stress. Und wenn die Fahrt zum Reiseziel sehr lange ist, dann strengt den Welpen das zusätzlich an.

Sind Hunde in Ferienwohnungen erlaubt?

In manchen FerienwohnungenIn vielen Ferienhäusern sind Hunde erlaubt. Auch wer mit mehr als einem Hund in Urlaub fährt kann hier willkommen sein. Hier sollte man den Vermieter befragen, wenn es nicht schon auf seiner Homepage zu finden ist.

Welches Transportmittel ist für den Hund angenehm?

Dürfte ein Hund zwischen Zug, Schiff, Flugzeug und Pkw wählen, wäre das Auto sein Favorit. Hier ist er bei seinen Menschen. Anders als im Zug kann man mit dem Auto bei gewissen Bedürfnissen an der Route anhalten. Das tut Hund und Herrchen gut.

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier