Futalis: Trockenfutter für Hunde mit Vorerkrankungen. Wir testen vom Bestellprozess bis zum Produkt
Jun30

Futalis: Trockenfutter für Hunde mit Vorerkrankungen. Wir testen vom Bestellprozess bis zum Produkt

Futalis ist die zweite Trockenfuttersorte für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeiten. Futalis wirbt mit maßgeschneidertem Futter für jeden Hund. Das Ernährungskonzept wurde mit Tierärzten entwickelt. Die Rohstoffe sind hochwertig und in Lebensmittelqualität. Bei der Bestellung werden detaillierte Informationen zum Hund abgefragt. Das sehen wir uns doch gern einmal genauer an. Der Bestellprozess bei Futalis Auf der ersten Seite werden allgemeine Informationen wie Name des Hundes, Rasse, Geschlecht, Alter und ob dieser kastriert ist oder nicht abgefragt. Zusätzlich kann ich als kleines Gimmick ein Bild meines Hundes hochladen. Auf der zweiten Seite gebe ich das aktuelle Gewicht an und den Ernährungszustand. Die fünf Auswahl-Optionen beginnen bei stark untergewichtig bis hin zu stark übergewichtig. Ich wähle normal gewichtig. Die dritte Seite fragt nach dem Aktivitätsgrad des Hundes. Bis hier hin sind die Fragen allgemeiner Natur. Auf den beiden nächsten Seiten kann ich konkrete Angaben zu Maikas Unverträglichkeiten und Krankheiten vornehmen. Gut getestet: PLATINUM Pure Fish Jetzt anklicken und den Test lesen! In weiteren Tests: Terra Canis Nassfutter Classic Menüs Royal Canin Nassfutter Starter Mousse Platinum Fit-Sticks Die Auswahl der Krankheitsbilder ist eher begrenzt Und genau hier ist für mich der erste Schwachpunkt im System. Die Auswahlmöglichkeit an Krankheiten ist nicht besonders hoch. Maika beispielsweise ist Leishmaniose positiv. Da bei diesem Krankheitsbild die Nieren oftmals in Mitleidenschaft gezogen werden, habe ich also Niereninsuffizienz gewählt. Maika leidet nicht an Niereninsuffizienz. Es wird aber empfohlen, an Leishmaniose erkrankten Hunden ein Nierendiätfutter zu geben. Weiterhin habe ich Gelenkbeschwerden angekreuzt, da diese Symptome häufig bei einem Schub auftreten. Bei Maikas Unverträglichkeiten kann ich Getreide, Reis, Bohnen, Rind, Ei, Fisch, Gluten, Kartoffel, Soja, Geflügel, Lamm oder Milch auswählen. Ich entscheide mich für Gluten, Getreide, Milch und zusätzlich Geflügel. Der sechste Punkt im Bestellprozess zeigt mir die Rohstoffbasis des berechneten Trockenfutters. An dieser Stelle kann ich einen funktionalen Inhaltsstoff hinzuwählen. Je nachdem, ob mein Hund zu schlechten Zähnen neigt, Fell- oder Hautprobleme hat oder aber mit dem Herz & Kreislaufsystem Probleme bestehen, kann ich einen dieser drei Punkte hinzufügen und dem Futter werden dann noch Inhaltsstoffe beigemischt, die sich positiv auswirken. Die Rohstoffbasis meines Trockenfutters sind Schwein und Süßkartoffeln. Der siebte und letzte Punkt des Bestellvorganges zeigt einen Überblick über die Inhaltsstoffe, die analytischen Bestandteile und den berechneten Tagesbedarf für Maika. Zusammensetzung Futalis Trockenfutter speziell für Maika Süßkartoffeln, getrocknetes Schweinefleisch, Schweineschmalz, Möhren, Lachsöl, Cellulosepulver, Chicoreepülpe, Leinöl, Rübenschnitzel, Hefe, Mariendistelsamen, Acerola, Brennnesselkraut, Eukalyptusöl, Grünlippmuschelextrakt, Chondroitinsulfat, sowie Zusatzstoffe wie Vitamine, Zink, Eisen, Kupfer und L-Lysin Analytische Bestandteile Rohprotein 14,9%, Trockensubstanz 91%, Rohfett 18,3%, NfE 48,9%, Rohfaser 3,3%, Calcium 0,8%, Phosphor 0,3%, Kalium 0,7%, Natrium 0,3%, Rohasche 5,1% Was ist drin im individuellen Trockenfutter von Futalis? Futalis verwendet Schweinefleisch, da es in der...

Mehr
Royal Canin Hypoallergenic DR 21: hydrolisierte Hundenahrung für echte Futtermittelallergiker
Jun29

Royal Canin Hypoallergenic DR 21: hydrolisierte Hundenahrung für echte Futtermittelallergiker

In unserer Hundefutter Testreihe für Allergiker und Hunde mit Futtermittelintoleranz haben wir auch Trockenfutter getestet. Die drei Sorten in unserem Test sind Royal Canin Hypoallergenic DR 21, Futalis Trockenfutter – speziell für Maika zusammengestellt und PLATINUM Iberico + Greens. Den Anfang macht Royal Canin Hypoallergenic DR 21. Dieses Trockenfutter dient als Alleinfuttermittel zur Minderung von Ausgangserzeugnissen und Nährstoffintoleranz-Erscheinungen. Es ist glutenfrei und für den Hund leichter zu verdauen. Was ist überhaupt hydrolisiertes Hundefutter? In hydrolisierten Hundefutter werden die als allergen wirkenden Proteine in ihre Bausteine zerlegt, die dann ein niedriges Molekulargewicht haben. Die Bestandteile in dieser verkleinerten Version sind vom Körper des Hundes nicht mehr als körperfremde und damit allergieauslösende Stoffe erkennbar. So können beispielsweise Hunde mit einer Geflügel Allergie durchaus problemlos Hundefutter fressen, was hydrolisiertes Geflügel-Protein enthält, wohingegen Geflügel im Hundefutter ohne dieses Verfahren zu einem Allergieschub führen würde. Gut getestet: PLATINUM Pure Fish Jetzt anklicken und den Test lesen! In weiteren Tests: Terra Canis Nassfutter Classic Menüs Royal Canin Nassfutter Starter Mousse Platinum Fit-Sticks Wann kommt Royal Canin Hydroallergenic DR 21 als Trocken- oder Nassfutter in Frage? Liegt beim Hund eine exokrine Pankreasinsuffizienz, eine entzündliche Darmerkrankung, bakterielle Überwucherung oder Dysbakterie vor, wird dieses Trockenfutter vom Tierarzt empfohlen. Ebenso bei Futtermittelintoleranzen oder Nahrungsmittelallergien mit dermatologischen und / oder gastrointestinalen Symptomen. Also Hauterkrankungen, wie Rötungen und starker Juckreiz bis hin zu offenen Hautstellen und Darmerkrankungen wie anhaltender Durchfall oder unnormal große Ausscheidungsmengen. Aber auch bei der Ausschlussdiät, auch genannt Eliminationsdiät, kommt Royal Canin Hypoallergenic DR 21 häufig zum Einsatz. Die Produktvorteile laut Hersteller bei Futtermittelunverträglichkeiten von Royal Canin Hypoallergenic DR 21 Das Sojaproteinhydrolysat soll sehr gut verdaulich und nur wenig allergen wirken, da es aus Peptiden mit einem niedrigen Molekulargewicht besteht. Die Anteile an Biotin, Niazin und Pantothensäure in Verbindung mit einer Zink-Linolsäure-Mischung sollen sehr hoch sein. Das helfe den Flüssigkeitsverlust über die Haut zu reduzieren und diese wieder zu stärken. Außerdem fördere das Futter durch die Kombination fermentierbarer Fasern eine ausgewogene Darmflora und soll die Gesundheit der Darmschleimhaut unterstützen. Die andere Seite der Hydrolyse-Medaille Nicht jeder steht dem Hydrolyse Verfahren positiv gegenüber. Die Industrie behauptet, ein neues Allheilmittel gefunden zu haben, das sie sich auch gut bezahlen lassen. Aber hydrolisiertes Protein gibt es schon länger im Hundefutter, nur muss es nun aufgrund des Lebensmittelgesetzes extra deklariert werden. Bei der Hydrolyse werden die Proteinketten künstlich aufgespalten. Bei einem gesunden Hund übernehmen diesen „Job“ Enzyme des Hundes während des Verdauungsprozesses. Durch die Hydrolyse bekommt das Produkt einen bitteren Geschmack, der es unmöglich macht, das Futter ohne Aromen oder Geschmacksstoffe herzustellen. Das ist auch der Grund, dass in diesem Futter ein enorm hoher Kohlenhydratanteil enthalten ist. Schauen wir uns nun die...

Mehr
Terra Canis Hypoallergen: Nassfutter für Hunde mit Unverträglichkeiten und Allergien
Jun22

Terra Canis Hypoallergen: Nassfutter für Hunde mit Unverträglichkeiten und Allergien

Das dritte Nassfutter für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit in unserem Test ist von Terra Canis. Getestet wurden die beiden hypoallergenen Sorten Känguru mit Pastinake und Pferd mit Topinambur. Beide Sorten sind getreidefrei, von Tierärzten mit entwickelt und empfohlen. Die verwendeten Zutaten entsprechen Lebensmittelqualität. Inhaltsstoffe Terra Canis Hypoallergen Pferd mit Topinambur Muskelfleisch vom Känguru (60%), Pastinake (36%), Leinöl, Lachsöl, Seealge, sowie Zusatzstoffe wie Vitamine und Mineralien. Analytische Bestandteile Protein 10,9%, Fettgehalt 4,5%, Rohfaser 0,4%, Rohasche 1,4%, Feuchtigkeit 79,1%. Inhaltsstoffe Terra Canis Hypoallergen Känguru mit Pastinake Muskelfleisch vom Pferd (30%), Pferdeherz (30%), Topinambur (36%), Leinöl, Lachsöl, Seealge, sowie Zusatzstoffe wie Vitamine und Mineralien. Analytische Bestandteile Protein 10,4%, Fettgehalt 4,6%, Rohfaser 0,4%, Rohasche 0,8%, Feuchtigkeit 82,7%. Gut getestet: PLATINUM Pure Fish Jetzt anklicken und den Test lesen! In weiteren Tests: Terra Canis Nassfutter Classic Menüs Royal Canin Nassfutter Starter Mousse Platinum Fit-Sticks Was sind eigentlich Pastinaken? Pastinaken galten früher als Grundnahrungsmittel und sind später fast in Vergessenheit geraten, als Möhren und Kartoffeln Einzug hielten. Sie enthalten – ähnlich wie die Kartoffel – viel Stärke, Mineralstoffe und Vitamine. Sie eignen sich sehr gut für Schonkost und passen deshalb hervorragend in ein hypoallergenes Nassfutter. Was ist Topinambur? Topinambur ist eine Knolle. Sie enthält keine Stärke sondern Inulin. Das ist ein Reservekohlenhydrat aus Fructose. Inulin hat viele positive Eigenschaften. Es regt die Verdauung an und beeinflusst die Darmflora und auch den Cholesterinspiegel. Die Topinambur Knolle ist außerdem besonders reich an Vitamin B1 und Eisen, sowie Magnesium und Kalium. Terra Canis Hypoallergen – Nassfutter ohne Getreide, in Lebensmittelqualität Terra Canis verzichtet bei den Hypoallergenen Sorten gänzlich auf Getreide. Es wird eine einzige Proteinquelle verwendet. Und auch nur eine Gemüsesorte. Auf Tiermehle, Schlachtabfälle, Soja und Füllstoffe, sowie künstliche Konservierungsstoffe und Bindemittel wird vollständig verzichtet. Das alles spricht für ein sehr gutes Futter. Auch die verwendeten Öle sind sehr hochwertig. Leinöl ist gut für die Verdauung und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Lachsöl ist ein wichtiger und hochwertiger Omega-3-Fettsäuren Lieferant. Durch die Verwendung von Lachsöl ist das Futter womöglich für Hunde mit einer Fischallergie nicht zu empfehlen, da bereits kleinste Mengen Allergien auslösen können. Was bedeutet Hypoallergenes Hundefutter? Hypoallergenes Hundefutter verzichtet meist komplett auf Inhaltsstoffe, die beim Hund Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können oder beinhaltet Stoffe die besonders allergenarm sind. Die typischen Allergieauslöser wie Getreide oder Mais oder die klassischen Fleischsorten Hühnerfleisch, Schweinefleisch und Rindfleisch werden überhaupt nicht verwendet. Meist ist das hypoallergene Futter auf Basis von Känguru-, Rentier- oder Pferdefleisch, gemischt mit einem gut verträglichen Gemüse. Viele Hersteller verzichten komplett auf Geschmacksverstärker und künstliche Konservierungsstoffe, da diese für Tiere schwer verträglich sind. Diese Fütterungsempfehlung gibt Terra Canis beim Hypoallergenen Nassfutter Für einen 20 Kilogramm schweren Hund empfiehlt Terra Canis...

Mehr
Rinti Sensible 100% Huhn + Kartoffel: Nassfutter mit nur einem Singleprotein bei Futterunverträglichkeit
Jun15

Rinti Sensible 100% Huhn + Kartoffel: Nassfutter mit nur einem Singleprotein bei Futterunverträglichkeit

Die zweite Nassfutter-Sorte für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit, die wir testen, ist das glutenfreie RINTI Sensible. 100% Huhn im Fleischanteil, somit nur 1 tierisches Protein und Kartoffel verspricht die Verpackung. Zusammensetzung RINTI Sensible Huhn + Kartoffel 58 % Huhn (Muskelfleisch, Magen, Herz, Leber), 7 % Kartoffel, Mineralstoffe. Zusatzstoffe: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/KG: Vitamin D3: 200 I.E., Vitamin E:20 mg, Zink (als Zinkoxid): 13 mg. Analytische Bestandteile Rohprotein 9,0%, Fettgehalt 6,0%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 2,5%, Feuchtegehalt 80,0% Wie sind die Inhaltsstoffe vom RINTI Sensible Huhn + Kartoffel Nassfutter zu bewerten? Es sind ausschließlich Huhn und Kartoffel als verwendete Inhaltsstoffe angegeben. Weitere Getreide- oder Kohlenhydratsorten sind nicht aufgeführt. 58% Huhn bestehen aus Muskelfleisch, Magen, Herz und Leber. Merkwürdig finde ich, dass man mit den Prozentangaben auf insgesamt 65% kommt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die restlichen 35% aus Mineralstoffen bestehen. Was ist also noch in der Dose? Mineralstoffe können ja nicht mehr als 7 % sein, wegen der absteigenden Reihenfolge der Deklaration. Die restlichen % sind höchstwahrscheinlich Wasser, das ist schön billig und muss als „Produktionshilfstoff“ nicht deklariert, wohl aber mit bezahlt werden… Gut getestet: PLATINUM Pure Fish Jetzt anklicken und den Test lesen! In weiteren Tests: Terra Canis Nassfutter Classic Menüs Royal Canin Nassfutter Starter Mousse Platinum Fit-Sticks Wie hoch ist der Tagesbedarf beim RINTI Sensible Huhn + Kartoffel Nassfutter? Für einen 20 Kilogramm Hund wird ein Tagesbedarf von 2,5 Dosen – also 1000 Gramm empfohlen. Somit würde ich für Maika 2 Dosen am Tag benötigen, also 800 Gramm. Wenn ich das mit PLATINUM vergleiche, so brauche ich für Maika fast die doppelte Tagesration. Rinti Sensible Huhn + Kartoffel hat einen Kilopreis von 3,00 €. Das ergibt monatliche Kosten bei der angegebenen Tagesmenge von 73,20 €. Somit würde die Fütterung mit RINTI Sensible Huhn+ Kartoffel täglich 2,40 € kosten. Also auch beim Preis komme ich mit dem PLATINUM Pure Fish Nassfutter deutlich günstiger und spare täglich 0,62 €. Das sind im Monat 19,82 € und im Jahr immerhin ganze 237,84 € gespart gegenüber RINTI. Wie läuft die Diagnose auf Futtermittelunverträglichkeit beim Tierarzt ab? Ist die Haut des Hundes betroffen, so wird der Tierarzt verschiedene Hautproben nehmen. Mit Diagnosemethoden zur Infektionsermittlung, den sog. Abklatschzytologien, überprüft der Tierarzt ob Hefepilze oder Bakterien vorliegen. Sollte dies der Fall sein, werden diese erst einmal behandelt. Wenn der Hund nach Abschluss der Behandlung immer noch Juckreiz und gerötete Haut hat, kommen noch Parasiten in Frage oder Allergien. Als nächstes wird der Tierarzt Parasiten ausschließen. Wenn auch das nicht die Ursache ist, liegt eine Allergie vor. Nun gilt es herauszufinden, worauf der Hund allergisch reagiert. Wenn die Symptome beim Hund das ganze Jahr bestehen, dann wird auf eine...

Mehr
PLATINUM Pure Fish: die Alternative für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit im Test
Jun08

PLATINUM Pure Fish: die Alternative für Hunde mit Futtermittelunverträglichkeit im Test

Bei dieser Testreihe geht es um Hunde, die unter Futtermittelunverträglichkeiten oder Allergien leiden. Wir werden Euch einige geeignete Hundefuttersorten vorstellen. Wir haben uns für 3 Nassfutter-Produkte und 3 Trockenfutter-Produkte entschieden. Den Anfang macht das Nassfutter Pure Fish von PLATINUM. Eine Futtermittelunverträglichkeit bedeutet nicht zwangsläufig gleich eine Allergie. Deshalb schauen wir uns zunächst einmal an, was eine Futtermittelunverträglichkeit überhaupt ist. Was verbirgt sich hinter einer Futtermittelunverträglichkeit beim Hund? Die Tiermedizin unterscheidet in zwei Formen der Futtermittelunverträglichkeit. Einerseits die Futtermittelintoleranz und andererseits die Futtermittelallergie. Meist verwechseln Hundebesitzer die Intoleranz mit der Allergie. Deshalb schauen wir uns genauer an, was diese beiden Diagnosen bedeuten. Futtermittelintoleranz beim Hund Die Intoleranz ist eine Stoffwechselstörung. Diese entsteht dadurch, dass die mit dem Futter zugeführten Nährstoffe nicht ausreichend vom Hund verarbeitet werden können. Der normale Verdauungsprozess des Hundes ist gestört, aber sein Immunsystem bleibt davon unberührt. Die Futtermittelintoleranz ist nicht so schwerwiegend wie eine Futtermittelallergie, da das Abwehrsystem des Hundes nicht betroffen ist. Futtermittelallergie beim Hund Eine Futtermittelallergie wirkit sich zusätzlich störend auf das Immunsystem des Hundes aus. Bei der Futtermittelallergie kommt es zusätzlich noch zu einer Immunantwort. Das Immunsystem des Hundes reagiert auf den oder die allergieauslösenden Stoffe mit einer Überreaktion des Körpers. Ähnlich als wolle es einen Krankheitserreger bekämpfen. Auch Futter, was der Hund jahrelang gefressen und gut vertragen hat, kann plötzlich eine Allergie oder Intoleranz auslösen. Ursachen können Umwelteinflüsse, geänderte Gewohnheiten oder eine erblich bedingte Veranlagung sein. Auslöser einer Futtermittelunverträglichkeit Die Tierfutterindustrie wächst immer rasanter und es gibt immer mehr Sorten an Nass- und Trockenfutter. Hersteller haben oftmals sehr unterschiedliche Inhaltsstoffe für verschiedenste Bedürfnisse. Und leider sind viele Hundefutter mit Chemie vollgestopft. Das liegt unter anderem daran, dass Futter lange haltbar sein muss. Neben künstlichen Futterzusätzen, Aromen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern finden sich auch Stabilisatoren im Hundefutter. Natürliche Vitamine und Mineralien werden bei der Herstellung zerstört und chemisch wieder zugeführt. Kurioserweise reagieren Hunde aber nicht unbedingt auf die chemischen Zusätze, sondern meist auf Getreide, Kohlenhydrate und Eiweißstoffe. So gibt es immer mehr Hunde die auf bestimmte Fleischsorten allergisch reagieren. Diese Inhaltsstoffe sind bekannte Stoffe, die Allergien oder Intoleranzen auslösen können (nicht müssen): Getreideprodukte, Sojaprodukte, Milchprodukte, Eier, Rindfleisch, Geflügel, Fisch, Lammfleisch, Pferdefleisch und Schweinefleisch. Auch können Hunde nach einer Krankheit Unverträglichkeitsreaktionen auf ihr Hundefutter zeigen. Häufig werden diese dann durch Medikamente ausgelöst. Auch Pilzsporen und Parasiten können Unverträglichkeiten auslösen. In diesen Fällen lassen aber die Unverträglichkeiten wieder nach, wenn entweder die Medikamente abgesetzt oder die Erkrankungen ausgeheilt sind. Ein weiterer Faktor liegt in der Zucht. Es gibt Hunderassen die prädestiniert sind bestimmte Unverträglichkeiten bereits durch ihr Erbgut inne zu haben. Wie sehen die Symptome einer Futtermittelunverträglichkeit aus? Eine Unverträglichkeit ist nicht immer gleich zu erkennen,...

Mehr