Das beste Hundefutter

Der Wunsch aller Hundefreunde: Das beste Hundefutter für den Vierbeiner finden. Was aber zeichnet gutes Futter aus, Nass- und Trockenfutter, fürs Barfen oder für eine vegetarische Hundeernährung?

Hunde in der Mietwohnung

Viele Hundebesitzer, die umziehen möchten oder auch Menschen, die über die Anschaffung eines Hundes nachdenken, fragen sich, ob die Vierbeiner in Mietwohnungen überhaupt gehalten werden dürfen. Tatsächlich ist gesetzlich jedoch nichts Konkretes festgelegt, was bedeutet, dass sich Mieter vor allem an den Bestimmungen orientieren müssen, die aus dem Mietvertrag hervorgehen. Generell dürfen Vermieter die Haltung von Haustieren nicht untersagen. Verbote dürfen nur für gefährliche Tiere wie Kampfhunde, Giftschlangen oder Alligatoren festgehalten werden. In Mietshäusern ist vor allem die gegenseitige Rücksichtnahme oberste Priorität – so darf die Hundehaltung beispielsweise in solchen Fällen verboten werden, in denen konkrete Störungen durch das Tier…

Ist Barfen besser als Hundefutter?

Die steigende Anzahl der Barf-Anhänger zeigt es: viele Hundehalter sind der Meinung, dass Barfen die für den Hund am besten geeignetste Ernährungsweise ist. Doch was bedeutet Barfen überhaupt? Unter Barfen versteht man die ausschließliche Fütterung von rohem Fleisch, Knochen und Gemüse. Die Lebensmittel werden also ausschließlich in roher Form verfüttert. Es handelt sich dabei wohl um die ursprünglichste Ernährungsweise für Hunde, da sie sich an der Ernährung deren Vorfahren, den Wölfen, orientiert. Meiner Meinung nach ist diese Ernährungsform für Hunde sehr gut geeignet, da sie ausschließlich natürliche Lebensmittel erhalten, die, im Gegensatz zu kommerziellem Futter, weder Farb- noch Konservierungsstoffe oder…

1 53 54 55 56