Wenn das Tier schnell zum Arzt muss
Nov30

Wenn das Tier schnell zum Arzt muss

Schnell ist es passiert. Eines unserer Haustiere hat etwas Falsches gefressen oder hat sogar einen Unfall erlitten. Während der normalen Geschäftszeiten fährt man jetzt so schnell wie möglich zum nächsten Tierarzt und lässt das Tier behandeln. Was aber, wenn so etwas am Abend oder während der Nachtzeiten passiert? Oder wenn man keine Möglichkeit hat, den Liebling zum Doktor zu bringen? Dann hat man in der Regel ein Problem und muss warten, bis der Tierarzt am nächsten Morgen öffnet, in einigen Fällen kann es dann aber bereits zu spät sein. Diesen Notstand haben einige Tierärzte erkannt und einen mobilen Tiernotdienst gestartet, der rund um die Uhr (24/7/365) im Einsatz ist. Besonders zu erwähnen ist hier der Tiernotdienst von Catalina Otto aus Frankfurt/Main. Bemerkenswert ist das vergleichsweise große Einzugsgebiet, das von dieser Firma abgedeckt wird. Der gesamte Großraum Frankfurt, von Darmstadt bis Gießen, kann bedient werden. Ebenso erwähnenswert ist, dass der Tiernotdienst exakt nach der Gebührenordnung für Tierärzte abrechnet. Die Behandlung kostet also genau so viel wie beim Tierarzt, den man sonst besucht. Lediglich für die Anfahrt, abhängig von Wegstrecke und Tageszeit, werden Extrakosten fällig. Diese liegen aber in einem Bereich, den auch jeder Handwerker berechnen würde. Die Tierärzte vom Tiernotdienst verfügen über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Tiermedizin und im mobilen Notdienst. Sie wissen also, was wichtig ist und können im Notfall die richtigen Entscheidungen treffen. Zusammenfassend kann man also sagen, dass mit der Gründung vom Tiernotdienst in Frankfurt/Main ein Missststand erkannt und behoben wurde. Die Leute dort sind gut ausgebildet und hochkompetent. Die Preise bewegen sich auf dem üblichen Niveau und der Service ist sehr gut durchdacht. Ein runde Sache also, die man unbedingt weiter empfehlen...

Mehr